Antidiskriminierung

Diskriminierung bezeichnet das Zufügen von Nachteilen, die zum Beispiel an Kategorien wie Geschlecht, „Rasse“ oder ethnische Herkunft, Religion oder Weltanschauung, Alter, Behinderung und sexueller Orientierung geknüpft sind (Art. 3 Grundgesetz).

Diskriminierung wird in unmittelbare und mittelbare Benachteiligung unterschieden, die im „Allgemeinen Gleichstellungsgesetz“ (AGG), (18. August 2006), definiert wird.

Die OVGU distanziert sich von jeglicher Art von Diskriminierung und wirbt für ein klares, verlässliches, respektvolles und transparentes Miteinander unter den Angehörigen der Universität im Sinne des Vielfaltsgedankens. Ziel ist es, den Diskriminierungsschutz an der OVGU weiterauszubauen, um somit eine Niederschwelligkeit und gute Erreichbarkeit zu ermöglichen.

Akteur:innen an der Uni

An der Uni Magdeburg gibt es zu all diesen Themen Ansprechpartner:innen, die die Mitarbeitenden und Studierenden unterstützen:

Abteilung Arbeitssicherheit und Umweltschutz (K43) (Infoflyer)

Abteilung Hochschulgastronomie beim Studentenwerk

Behindertenbeauftragte (Infoflyer)

Betriebliches Eingliederungsmanagement (Infoflyer)

Betriebliches Gesundheitsmanagement (Infoflyer)

Betriebliche Suchtkrankenhilfe (Infoflyer)

Betriebsärztlicher Dienst (ias) (Infoflyer)

Büro für Gleichstellungsfragen (Infoflyer)

Dezernat Personalwesen

Familienbüro (Infoflyer)

Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung an der OVGU (GEPSY) (Infoflyer)

Integrationsteam

Konfliktbeauftragte der Dienststelle und des Personalrates (Infoflyer)

Personalrat (Infoflyer)

Personalentwicklung

Psychosoziale Studierendenberatung (PSB) - Beratung für Beschäftigte

Schwerbehindertenvertretung der OVGU (Infoflyer)

Sportzentrum (Bereich Mitarbeitersport) (Infoflyer)

Präventionsstelle Sexualisierte Diskriminierung (Infoflyer)

Letzte Änderung: 12.05.2021 - Ansprechpartner: Webmaster