Wie die Universität zwischen Wissenschaftsfreiheit und gesellschaftlicher Verantwortung agiert und wie sie sich durch wissenschaftliche Erkenntnisse an zukunftsrelevanten Themen der Energiewende, Internet of Things oder Innovationen in der Finanzwirtschaft beteiligt - darüber sprach der Rektor der Universität Magdeburg, Prof. Dr.-Ing. Jens Strackeljan in der neuen Ausgabe des Forschungsmagazin GUERICKE.

Studierende der Uni zeigen mit konkreten Projektideen, wie sich Magdeburg mit einer nachhaltigen Stadtentwicklung um den Titel als Kulturhauptstadt bewerben kann, z.B. mit einem Schwungradspeicher für das Straßenbahnnetz.

Die neue Ausgabe des uni:reports mit vielen Geschichten vom Campus und Portraits von engagierten Persönlichkeiten ist erschienen. Zu finden in den Auslagen auf dem Campus oder online.

Wissenschaftler beraten die Politik mit ihren Erkenntnissen, um entsprechende Gesetze auf den Weg zu bringen. Doch wie viel Einfluss haben sie mit ihren Forschungsergebnissen auf den Klimawandel?

An der Uni Magdeburg wurde ein Labor eingerichtet, um die Risiken von Kryptowährungen zu erfor­schen, die Digitalisierung der Finanzwirtschaft auszutesten und technologische Grenzen mitzugestalten.

Die UniBigBand feiert mit einem Konzert den Jahreswechsel: Zur Abwechslung gibt es in dem Hörsaal keine Vorlesung, sondern jede Menge Pop- und Jazzklassiker zum Mitswingen.

93 Prozent der Deutschen fühlen sich in ihrem Alltag wertgeschätzt. Vor allem Bildung und Einkommen haben einen Einfluss darauf. Das ist das Ergebnis einer Studie der Uni Magdeburg. (Foto: shutterstock / Jacob Lund)

Letzte Änderung: 22.01.2020 - Ansprechpartner: Webmaster