Sozialwissenschaften

STUDIENGANG

Sozialwissenschaften

Abschluss Master of Arts (M.A.) Regelstudienzeit 4 Semester Studienbeginn Winter-/Sommersemester Zulassungsbeschränkt kein N.C. Zulassungsvoraussetzung B.A.- Abschluss in einem sozialwissenschaftlichen Studiengang.
Das vorangegangene Studium muss mindestens mit dem Gesamtprädikat "gut" abgeschlossen worden sein.
Nach Einzelfallprüfung für Interessierte aus anderen Disziplinen geöffnet.
Bewerbungsfrist   Bewerber mit deutschem Hochschulabschluss   an der OVGU Wintersemester: 15. September   Bewerber mit deutschem Hochschulabschluss   an der OVGU Sommersemester (Begründung): 15. März   Bewerber mit internationalem Hochschulabschluss   über uni-assist Wintersemester: 15. Juli   Bewerber mit internationalem Hochschulabschluss   über uni-assist Sommersemester (Begründung): 15. Januar Unterrichtssprache Deutsch


Studienziel

Es handelt sich um einen forschungsorientierten Studiengang, bei dem die Perspektiven der Soziologie (bspw. soziale Ungleichheit, Gesundheitssoziologie sowie Sozialstrukturanalyse) und der Politikwissenschaft (bspw. internationale Beziehungen, europäische Gesellschaften) durch Beiträge anderer Fachdisziplinen (Bildungswissenschaft, Psychologie, Geschichte etc.) ergänzt werden. Inhaltlich zeichnet sich der Studiengang durch die weiterführende und vertiefende Analyse der Prozesse von verflochtenen sozialen Systemen sowie Institutionen und Individuen aus. Mit dem Master-Studium Sozialwissenschaften wird die Kompetenz erworben, sozialwissenschaftliche Fragestellungen insbesondere in den Feldern der gelingenden Lebensführung, der Diskussion der guten Gesellschaft, der Bereiche Bildung und Gesellschaft sowie von Fragen der Partizipation und Nachhaltigkeit theoretisch zu analysieren, empirisch zu erforschen, Handlungsempfehlungen abzuleiten und Wissenschaftskommunikation zu betreiben. Im MA-Studium werden vertiefende Kompetenzen in den qualitativen und quantitativen Methoden erworben. Anspruch des Studiums ist es, Sozialwissenschaftler*innen dazu zu befähigen, wissenschaftliche oder praktische Probleme aus verschiedenen Perspektiven zu durch- denken, diese in einen größeren gesellschaftlichen Zusammenhang einzuordnen und mit gegenstandsangemessenen wissenschaftlichen Methoden fundiert zu bearbeiten.

Spätere Berufsfelder

Der MA-Abschluss in Sozialwissenschaften qualifiziert zum wissenschaftlichen Arbeiten in unterschiedlichen Berufsfeldern und bietet damit vielfältige Perspektiven auf dem Arbeitsmarkt. Absolventen/innen sind in der Forschung, in gesellschaftlichen Institutionen und Verbänden oder in Bildungseinrichtungen in leitenden Positionen gefragt – auch immer mehr Unternehmen stellen Sozialwissenschaftler/innen ein.

Arbeitsfelder sind u.a.:

  • Wissenschaft und Forschung (Universitäten, Forschungs- und Wissenschaftsinstitute; private Forschungseinrichtungen, wissenschaftliche Abteilungen in Unternehmen)
  • politische Institutionen und Verbände,
  • Bildungs-, Gesundheits- und Sozialinstitutionen,
  • Management, Personalwesen und Verwaltung,
  • Öffentlichkeitsarbeit, Journalismus und Medien

Notwendige Kenntnisse / Erfahrungen / Interessen

Voraussetzung ist der Abschluss in BA-Sozialwissenschaften oder einem verwandten Fachgebiet. Je nach Spezialisierung und Hochschule können die Bedingungen für die Zulassung variieren (Vertiefung, Spezialisierung, Forschungsorientierung). Darüber hinaus ist ein Interesse an sozialwissenschaftlichen Fragestellungen sowie die Bereitschaft zu selbständigem Arbeiten und Forschen erforderlich.

Weitere Links

Letzte Änderung: 17.12.2021 - Ansprechpartner: Dezernat Studienangelegenheiten