Innerhalb kürzester Zeit wurde die Lehre an der Universität Magdeburg durch die Corona-Pandemie neu erfunden. Die Tage der digitalen Lehre sollen dazu beitragen, die Angehörigen der Uni zu vernetzen. Lehrende und Studierende können sich austauschen, von Best-Practice-Beispielen lernen und Online-Seminare besuchen. Da das Feedback zur mehrtägigen Veranstaltungsreihe im Mai sehr positiv war und weder die Nachfrage noch Angebote abreißen, werden die Tage der Lehre weitergeführt und finden im gesamten Juni immer mittwochs statt.

Bei den ersten Digitalen Studien­infotagen konnten sich Abituri­enten und Abiturientinnen in 85-Online-Formaten über ein Studium an der Uni Magdeburg informieren. Wer es verpasst hat, kann sich die mitgeschnittenen Videos nun online anschauen.

Begleitend zur Ringvorlesung "Autonomie im digitalen Zeitalter" haben Studierende und Lehrende der Human­wissen­schaften und Informatik einen Podcast aufgenommen, in dem die einzelnen Veranstaltungen als Audioepisoden aufbereitet sind.

Als Frau in einem männerdominierten Fach zu studieren, kann ungeahnte Herausforderungen mit sich bringen. Das hat auch Alena-Sophie Lemme bemerkt. Sie studiert Technik und Deutsch auf Lehramt bei uns und hat über ihre Erfahrungen berichtet.

Die Start-up School des TUGZ bereitet Studierende und Mitar­bei­tende auf die Heraus­forderungen einer Gründung vor. Jeden Freitag gibt es einen Workshop, in dem wichtige Howtos vermittelt und Geschäfts­modelle entwickelt werden.

Im Juni starten gleich 2 sportliche Großveranstaltungen - natürlich digital. Bei der Academic Bicycle Challenge und dem Firmen­staffellauf können Mitarbeitende und Studierende der Uni wieder für die OVGU schwitzen.

Für gleich zwei Stipendien können sich Studierende der Uni bis Mitte Juli bewerben. Mit dem Unternehmens- oder Deutschlandstipendium sichern sie sich für ein Semester einen monatlichen Zuschuss von 300 Euro.