November

Uni Magdeburg verabschiedet 2.200 hochqualifizierte Fachkräfte

11.11.2019 -

Rund 2.200 Absolventinnen und Absolventen verlassen im Abschlussjahrgang 2018/19 die Uni Magdeburg als hochqualifizierte Fachkräfte. Aus den ingenieurwissenschaftlichen Studiengängen kommt mit 843 Absolventen und Absolventinnen die zahlenmäßig größte Gruppe, gefolgt von denen der Humanwissenschaften mit 615 und der Wirtschaftswissenschaft mit 372. In wenigen Wochen verlassen darüber hinaus rund 200 approbierte Ärztinnen und Ärzte nach einem erfolgreichen Studium die Universität Magdeburg.

mehr ...

Maschinenbau der Universität Magdeburg wird weiblicher

12.11.2019 -

Die Uni Magdeburg hat im Maschinenbau zwei erfolgreiche, junge Wissenschaftlerinnen berufen. Die Wirtschaftsingenieurin Prof. Dr. Julia Arlinghaus und die Maschinenbauingenieurin Prof. Dr.  Manja Krüger lehren und forschen seit Beginn des Wintersemesters an der Fakultät für Maschinenbau. Sowohl Julia Arlinghaus als auch Manja Krüger kommen von der RWTH Aachen nach Magdeburg. Prof. Arlinghaus hat den Lehrstuhl Produktionssysteme und -automatisierung an der Fakultät für Maschinenbau inne. 

mehr ...

Leistung, die sich lohnt!

14.11.2019 -

Die Uni Magdeburg hat zum Wintersemester 34 neue Deutschlandstipendien an Studierende vergeben. Damit befinden sich aktuell 52 Stipendiaten in der Förderung der Universität. Insgesamt unterstützten bisher 85 Unternehmen, aber auch Privatpersonen 340 Studierende der Uni Magdeburg. Sie erhalten zwei Semester lang einen monatlichen Betrag von 300 Euro, je zur Hälfte vom Förderer und vom Bund finanziert. Zum ersten Mal unterstützt die EMDE Anlagenbau und Bohrtechnik Stassfurt GmbH einen Studenten.

mehr ...

Ingenieurkunst trifft Denkmalpflege

15.11.2019 -

Am 26. November 2019 werden Maschinenbauer und Informatiker der Universität Magdeburg direkt und vor Ort über ihre Arbeit zur Rekonstruktion des Arnstedtschen Epitaphs im Magdeburger Dom sprechen. Im Rahmen des Veranstaltungsformates „Eine Stunde Wissenschaft“ werden sie anschaulich präsentieren, wie aus vielen Hundert Einzelstücken durch den Einsatz ingenieurwissenschaftlicher Methoden und Verfahren das steinerne Grabmal aus dem 17. Jahrhundert wieder auferstehen kann. 

mehr ...

Spannende Forschung und packende Lehre

18.11.2019 -

Die Uni Magdeburg zeichnet anlässlich des 417. Geburtstags ihres Namenspatrons herausragende Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus. Im Beisein von Vertretern der Landesregierung, der Kommunalpolitik sowie außeruniversitärer Wissenschaftseinrichtungen werden auf dem Akademischen Festakt am 21. November 2019, der Forschungspreis der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, der Lehrpreis der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg sowie der Klaus-Erich-Pollmann-Forschungsförderpreis vergeben.

mehr ...

Ökonom der Uni Magdeburg unter weltweit einflussreichsten Forscher

19.11.2019 -

Der Wirtschaftswissenschaftler Prof. Marko Sarstedt von der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg gehört zu den weltweit einflussreichsten Ökonomen. Er ist einer von insgesamt hundertdreizehn internationalen Wirtschaftswissenschaftlern, die es in die Liste „Highly Cited Researchers 2019“ geschafft haben; nur sieben von ihnen kommen aus Deutschland. Damit ist er nach 2018 erneut in die renommierte Liste von weltweit anerkannten Top-Wissenschaftlern aufgenommen worden.

 

mehr ...

Theater im Hörsaal

20.11.2019 -

Die Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg lädt interessierte Schülerinnen und Schüler am 7. Dezember 2019 zur nächsten Kinder-Uni Magdeburg ein. Bei der letzten Vorlesung des Jahres wird es musikalisch, denn in der klangvollen Veranstaltung geht es darum, wie ein Musiktheaterstück auf die Bühne kommt. Was passiert, bevor die Musik erklingt? Wer entscheidet, wer wann singt? Wie wird geprobt und wie wird man überhaupt Sängerin? Diese und viele andere Fragen werden beantwortet.

mehr ...

Guerickes Erben für Exzellenz in Forschung und Lehre ausgezeichnet

22.11.2019 -

Auf dem Akademischen Festakt hat die Universität Magdeburg am 21. November 2019 ihre klügsten Köpfe ausgezeichnet. Im Beisein von Staatssekretär Dr. Jürgen Ude aus dem Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung des Landes und des Oberbürgermeisters der Landeshauptstadt, sowie zahlreichen Vertretern außeruniversitärer Wissenschaftseinrichtungen wurden während der abendlichen Festveranstaltung die höchsten Auszeichnungen in Forschung und Lehre vergeben. 

mehr ...

Warum Luther auch Geschlechtergeschichte schrieb

26.11.2019 -

Hat Martin Luther durch seine Ehelehren die Rollen von Männern und Frauen, Müttern und Vätern und die Vorstellungen von deren Zusammenleben neu definiert und bis in die Gegenwart geprägt? Begann mit dem Thesenanschlag auch eine Gender-Reformation? Diese und weitere Fragen zur Wechselbeziehung zwischen Glaube und Geschlecht stehen im Mittelpunkt eines soeben veröffentlichten Buches der Historikerin Prof. Dr. Eva Labouvie der Uni Magdeburg, das nun von der Herausgeberin öffentlich vorgestellt wird.

.

mehr ...

Fakten vs. Falschmeldungen

28.11.2019 -

Der Begriff „Fake News“ ist zum Kampfbegriff geworden. Doch was genau bezeichnet er? Wie ändert er unseren Blick auf Wahrheit, Verantwortung und Debattenkultur? In einer Podiumsdiskussion am 5. Dezember 2019 an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg sollen diese und andere Fragen ausgehend von verschiedenen fachlichen Perspektiven und anhand aktueller Beispiele genauer beleuchtet werden. Den Abend moderieren Auke Aplowski und Leonie C. Steckermeier (Universität Magdeburg).

 

 

mehr ...

Mit Zimtduft zum weihnachtlichen Kaufrausch

29.11.2019 -

In einer Studie haben Wirtschaftswissenschaftler der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg nachgewiesen, dass Konsumenten eher teure Luxusprodukten kaufen, wenn sie warmen Düften wie Zimt, Vanille oder Karamell ausgesetzt sind. Die Wissenschaftler erklären das Verhalten damit, dass sich Menschen durch warme Düfte eingeengt fühlen, etwa so, als würden sie sich in einer großen Menschenmenge befinden. Das gebe den Konsumenten „gefühlt“ die Kontrolle über die Situation zurück.

 

mehr ...

Letzte Änderung: 19.02.2020 - Ansprechpartner: Katharina Vorwerk