Uni Magdeburg startet mit über 200 Lehramtsstudierenden ins Wintersemester

11.10.2019 -  

Zum Start des Wintersemesters 2019/20 sind an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg rund 13.500 Studierende in über 100 Studienprogramme eingeschrieben. Mit rund 3.000 liegt die Zahl der Erstsemester nur leicht unter dem Vorjahresniveau.

Unverändert hoch ist die Attraktivität der Universität Magdeburg für internationale Studienanfängerinnen und -anfänger. Mit über 3.000 jungen Frauen und Männern steigt ihr Anteil an der Gesamtstudierendenschaft mit dem Semesterstart auf rund 24 Prozent. 686 der neuen Studierenden kommen aus Sachsen-Anhalt, vor allem aus Magdeburg (248) und aus dem Landkreis Börde (106). Mit 225 Studienanfängerinnen und–anfängern liegt Niedersachsen bei der Herkunft auf Platz 2. Acht Erstsemester sind für ihr Studium aus Halle/Saale in die Landeshauptstadt gekommen. Diese Immatrikulationszahlen sind vorläufig. Eine endgültige Statistik liegt nach dem Ende der Einschreibefrist für internationale Studierende, Anfang November, vor.

Einschreibungen im Lehramt deutlich gestiegen

Über 9.000 Studieninteressierte hatten sich für das Wintersemester 2019 / 20 um einen Studienplatz an der Universität Magdeburg beworben. Besonders nachgefragte Studiengänge waren in diesem Jahr Psychologie, Humanmedizin, Medizintechnik, Physik, BWL und die Studiengänge der Informatik. Mit 65 Einschreibungen ist die Zahl der Immatrikulationen für die 2018 eingeführte Lehramtsausbildung im Fach Mathematik gegenüber dem Vorjahr deutlich angestiegen. Insgesamt wuchs die Zahl der Erstsemester im Lehramt über alle Fächer hinweg auf über 200. „Diese Entwicklung zeigt, dass die Überlegungen der Universität Magdeburg, dem Lehrermangel im Land aktiv entgegenzuwirken, richtig waren“, so der Rektor der Universität Magdeburg, Prof. Dr.-Ing. Jens Strackeljan. Trotz dieser Erfolge sei über alle Studienprogramme der Ingenieurwissenschaften hinweg, aber auch in den Humanwissenschaften, ein leichter Rückgang der Immatrikulationen zu beobachten.

Studierendenzahlen entsprechen dem Trend

Damit folge die Uni Magdeburg einem deutschlandweiten Trend, so der Rektor. „Bundesweite Statistiken belegen: Die Studierendenzahlen in Deutschland wachsen nicht mehr. Insbesondere in den für die Uni Magdeburg profilgebenden Studiengängen wie Maschinenbauund Elektrotechnik setzt sich die seit Jahren zu beobachtende rückläufige Tendenz der Studienanfängerzahlen fort.“ Zwar seien in der Gesamtbetrachtung die Immatrikulationen von Studienanfängerinnen und–anfängern aus Sachsen-Anhalt stabil. Aber als Universität, die bisher bis zu 70 Prozent ihrer Erstsemester von außerhalb des Landes rekrutierte, spüre die Hochschule die Auswirkungen der  bundesdeutschen Gesamtentwicklungen.

„Wir müssen uns diesem nationalen, aber mehr und mehr auch internationalen  Wettbewerb um junge Talente in noch stärkerem Maße stellen“, fordert Strackeljan. „Gute Studienbedingungen, hervorragende Betreuungsrelationen und günstige Lebenshaltungkosten bieten uns dafür gute Argumente.“ Mit der kürzlich eingeführten Systemakkreditierung sei darüber hinaus eine international anerkannte, hohe Qualität der Studienangebote gesichert.

Am Donnerstag, den 10. Oktober 2019, wurden die Erstsemester auf der Immatrikulationsfeier im Rahmen eines Willkommenstages vom Rektor der Universität, Vertretern des Senats und der Landeshauptstadt feierlich begrüßt. Im Anschluss daran hatten sie Gelegenheit, auf dem Mensavorplatz mit dem Rektor anzustoßen, künftige Kommilitonen und Dozenten kennenzulernen und mit Freunden und Familien ihren Studienbeginn zu feiern.

Zahlen und Fakten

Die im Oktober 1993 gegründete Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg gehört zu den jüngsten Universitäten Deutschlands. An neun Fakultäten lehren und forschen 200 Professorinnen und Professoren. Ca 2.300 Absolventinnen und Absolventen verlassen die Universität pro Jahr als hochqualifizierte Fachkräfte, darunter rund 200 approbierte Ärztinnen und Ärzte. Mit über 2.000 Beschäftigen gehört die Universität Magdeburg einschließlich des Universitätsklinikums zu den größten Arbeitgebern der Stadt.

Semesterstart im Überblick

  • über 9.000 Bewerbungen um einen Studienplatz an der Uni Magdeburg
  • rund 3.000 Studienanfängerinnen und –anfänger werden immatrikuliert
  • 686 Erstsemester kommen aus Sachsen-Anhalt, 248 aus Magdeburg, 8 aus Halle / S.
  • mit über 3.000 steigt der Anteil der internationale Studierenden auf rund 24 Prozent
  • 3.000 Essen werden täglich in der Mensa ausgegeben
  • 199 Sportangebote stehen Studierenden im Sportzentrum zur Verfügung
  • 1,2 Millionen Medien beherbergt die Universitätsbibliothek, dazu 900 Print- und 25.000 elektronischen Zeitschriften sowie über ca. 10.000 E-Books
  • 100 Bachelor- und Masterstudiengänge werden angeboten
  • in 9 Vorkursen hatten die Erstsemester zwei Wochen lang Gelegenheit, ihre Mathematikkenntnisse aufzufrischen
  • mit über 2000 Beschäftigen gehört die Universität Magdeburg zu den größten Arbeitgebern der Stadt
  • 200 Professorinnen und Professoren lehren und forschen an 9 Fakultäten
  • 198 junge Männer und Frauen beginnen das Studium der Humanmedizin

 

Bilder zum Download: 

Bild 1 // Quelle: Jana Dünnhaupt / Universität Magdeburg // Bildunterschrift: Immatrikulationsfeier für die Erstsemester der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg in der Universitätsbibliothek.