Ausbildung zum/r Mediengestalter/in Digital & Print an der Uni Magdeburg

06.09.2018 -  

Josephine Günther macht eine Ausbildung zur Mediengestalterin Digital & Print in der Fachrichtung Konzeption und Visualisierung an der Universität Magdeburg. Wir haben Sie unter anderem gefragt, was ihr besonders gut gefällt und warum sie sich für die Uni als Ausbildungort entschieden hat.

Portrait Josephine Günther 

Was gefällt dir an dem Beruf?

Mir gefällt an dem Beruf, dass ich viel am Computer arbeiten kann, da mir das schon immer viel Spaß gemacht hat. Außerdem find ich es schön, dass man seiner Kreativität oft freien Lauf lassen kann und am Ende die Idee, die man hatte, umgesetzt vor einem liegt.

Was mich auch dazu ermutigt hat diesen Beruf zu lernen ist, dass sich die Medien sehr schnell weiterentwickeln und man so immer wieder etwas Neues dazu lernen kann und ständig vor neuen Herausforderungen steht.

Warum machst du die Ausbildung an der Uni Magdeburg?

Ich mache die Ausbildung an der Uni Magdeburg, da mir alle hier von Anfang an direkt sympathisch waren. Sei es beim Bewerbungsgespräch oder jetzt beim täglichen Arbeiten: alle sind total nett und das Arbeiten macht viel Spaß. Außerdem fand ich es gut Teil des universitären Lebens sein zu können und ständig im Kontakt mit jungen Leuten zu stehen.

Was hast du bisher gelernt?

Bisher habe ich viel im Bereich Print und über die Programme Adobe InDesign, Adobe Illustrator und Adobe Photoshop gelernt. Ich erstelle Flyer, Plakate, Broschüren usw., stimme sie mit den Kunden ab und nehme eventuelle Änderungen vor. Außerdem setze ich mich auch mit deren Druck auseinander und hole z. B. Angebote ein oder bereite die Entwürfe für den Druck vor.

Was musst du noch lernen?

In der Zukunft werde ich noch Erfahrung im Entwerfen von Websites sammeln. Außerdem denke ich, dass ich noch einiges in Sachen Kundengespräch und Entwickeln von Konzeptionen lernen kann.

Was lernst du in der Berufsschule?

In der Berufsschule lernt man vordergründig die Theorie. Zum einen haben wir die Unterrichtsfächer Deutsch und Politik. Dort behandelt man z. B. die Rechte von Auszubildenden, Versicherungen, Korrekturzeichen usw. Ansonsten unterteilt sich mein Stundenplan in verschiedene Lernfächer. wie z. B. „Medienprodukte typografisch gestalten“ oder „Bilder gestalten, erfassen und bearbeiten“.

Im ersten Lehrjahr haben wir unter anderem die Druckverfahren, die verschiedenen Farbräume, die Bestandteile eines Computers und die Grundlagen der Erstellung einer Website (HTML, CSS) behandelt.

Deine Ausbildung in einem Hashtag?

#photoshopskills

 

Fragen zu diesem und weiteren Ausbildungsberufen beantworten wir unter anderem auch am 21. und 22.9.2018 auf der Bildungsmesse Perspektiven.

 

Ina Götze

Letzte Änderung: 19.11.2018 - Ansprechpartner: Webmaster