Vor der Antragstellung

Vor der Antragstellung

Die Aufrufe können mit einem festen Abgabetermin oder einer kontinuierlichen Abgabe ausgeschrieben sein. Es gibt einstufige oder zweistufige Antragsverfahren. Bitte beachten Sie die Deadline ihres individuellen Calls.

Der Projektantrag wird elektronisch im Teilnehmerportal – Participant Portal eingereicht. Nutzen Sie das Participant Portal rechtzeitig! Kurz vor Ablauf der Bewerbungsfrist ist mit Zeitverzögerungen aufgrund zahlreicher Zugriffe darauf zu rechnen.

Das Funding & Tender Opportunities Portal ist das Internetportal der Europäischen Kommission, das alle forschungsrelevanten Onlinedienste der Kommission miteinander verknüpft. Im öffentlichen Bereich des Portals sind allgemeine Informationen, wie Ausschreibungen und dazu gehörige Rechtsdokumente abrufbar, sowie die Registrierung und die PIC-Suche möglich. Über den benutzerspezifischen Bereich des Portals kann die vollständige Abwicklung von Projekten aus dem FP7 sowie dem HORIZON 2020 erfolgen.
Von der Beantragung bis hin zum Projektabschluss erfolgen alle projektbezogenen Vorgänge über dieses Portal. Dazu steht registrierten Mitgliedern ein benutzerspezifischer Bereich zur Verfügung, in dem Projekt- und/oder Organisationsdaten eingesehen und gegebenenfalls bearbeitet werden können, wenn eine entsprechende Berechtigung hierfür vorliegt.

Bei der Antragstellung ist der Zugang zu dem System über die jeweilige Ausschreibungsseite, auf der auch alle Unterlagen zu einer Ausschreibung heruntergeladen werden können, möglich.

Voraussetzung für die elektronische Antragseinreichung ist die Registrierung bei der Europäischen Kommission über EU Login (vormals ECAS), hierfür wird lediglich Ihre E-Mail-Adresse benötigt.

Link zur EU-Login-Registrierung: https://webgate.ec.europa.eu/cas/eim/external/register.cgi

Bei der Registrierung ist zu beachten, dass Sie die Domain „External“ auswählen, sonst ist der spätere Login nicht möglich. Einmal im System eingetragene Login-Daten gelten nicht nur für den aktuellen Projektantrag, sondern für verschiedene Online-Angebote der Europäischen Kommission.

Nach dem Login erscheint der „Submission Service“ auf der jeweiligen Ausschreibungsseite. Das System führt durch die einzelnen Schritte der Antragsvorbereitung. Entwürfe können gespeichert werden und zu einem späteren Zeitpunkt eingereicht werden. Der Antrag kann bis zur Antragsfrist beliebig oft überarbeitet und über die Funktion „Submit a proposal“ eingereicht werden (die vorherige aktuelle Version wird jedes Mal überschrieben).

weitere Informationen

Eine der wichtigsten Voraussetzungen für einen erfolgreichen Projektantrag ist die Zusammenstellung eines überzeugenden Konsortiums.

Partnerdatenbanken: http://www.euhochschulnetz-sachsen-anhalt.de/Service/Partnersuche.html

Das EU-Hochschulnetzwerk bietet, solange verfügbar, finanzielle Unterstützung für Fahrtkosten für Wissenschaftler zur Teilnahme an Projektvorbereitungstreffen im Ausland von bis zu 500 je Reise an. Bitte wenden Sie sich hierzu direkt an uns.

 

Das Internationale Büro des BMBF bietet deutschen Hochschulen Zuschüsse zu Sondierungsmaßnahmen und zur Vorbereitung von Projekten einschließlich Machbarkeits- und Pilotuntersuchungen. Die Zuschüsse beziehen sich in der Regel auf Aufenthaltskosten ausländischer Experten in Deutschland sowie die Reisekosten deutscher Experten in das Partnerland, auch fachliche Konferenzkosten können bezuschusst werden. Weiter

Letzte Änderung: 16.05.2022 - Ansprechpartner: Webmaster