Betriebsärztlicher Dienst

Der Auftrag des Betriebsärztlichen Dienstes besteht in der Förderung und Erhaltung der Gesundheit sowie der Arbeits- und Beschäftigungsfähigkeit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, zum Teil auch die Mitwirkung bei deren Wiederherstellung.

Als Betriebsärztin des Institutes für Arbeits- und Sozialhygiene (IAS) übernimmt Frau Dr. Heinemann die arbeitsmedizinische Betreuung der OVGU. Sie arbeitet eng mit der Abteilung Arbeitssicherheit und Umweltschutz der Universität (K43) zusammen, wo auch die Terminvergabe für die betriebsärztlichen Untersuchungen erfolgt.

Zum betriebsärztlichen Angebot gehören u.a:

  • Durchführung der arbeitsmedizinischen Vorsorgeuntersuchungen
  • Beratung der Beschäftigten bei gesundheitlichen Problemen, einschließlich der Beratung von Schwerbehinderten/Gleichgestellten
  • Betriebsbegehungen und Arbeitsplatzbeurteilungen in Zusammenarbeit mit der Abteilung für Arbeitssicherheit und Umweltschutz
  • Persönliche Beratung zu Arbeitsschutz und Unfallverhütung
  • Beratung bei der Planung, Ausführung und Unterhaltung von Betriebsanlagen
  • Beratung bei der Beschaffung von technischen Arbeitsmitteln und der Einführung von Arbeitsverfahren und Arbeitsstoffen
  • Mitarbeit im Betrieblichen Gesundheitsmanagement

 

Neben der arbeitsmedizinischen Betreuung bietet Frau Christina Baesecke als Arbeitspsychologin der ias Beratung sowohl bei psychischen Balstungen und akuten Krisen als auch ressurcenorientierte Lösungen zur Stärkung der eigenen Widerstands-, Veränderungs- und Leistungsfähigkeit an.

 Zum arbeitspsychologischen Angebot gehören u.a:

  • Beratung und Unterstützung im Umgang mit Herausforderungen und psychischen Belastungen wie Leistung, Gesundheit, Führung, Stress, Burnout
  • Notfallpsychologische Beratung und Intervention
  • Psychologische Einzelberatung von Beschäftigten und Führungskräften
  • Gesundheitscoaching

 

Letzte Änderung: 20.02.2018 - Ansprechpartner: Silke Springer