Das Zentrum vereint gegenwärtig 128 Neurowissenschaftler von sechs Fakultäten der OVGU, vom Leibniz-Institut für Neurobiologie sowie vom Deutschen Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen. Themenschwerpunkte sind die Erforschung von Lernen und Gedächtnis, von physiologischen und pathophysiologischen Prozessen der Hirnplastizität, der Neuromodulation und der Kognition.

Das Forschungszentrum vereinigt Forschergruppen mit ingenieurwissenschaftlichem, systemtheoretischem, mathematischem, medizinischem und biologischem Hintergrund. WissenschaftlerInnen aus fünf Fakultäten der Otto-von-Guericke-Universität und aus dem Max-Planck-Institut arbeiten eng und fachübergreifend zusammen, um die gemeinsam gesetzten Ziele zu erreichen.

Das im Sommer 2021 gegründete interdisziplinäre Hochschulzentrum CAME „Center for Advanced Medical Engineering“ wird künftig Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus allen neun Fakultäten der Uni Magdeburg eine noch engere Zusammenarbeit im erfolgreichen profilbildenden Forschungsschwerpunkt Medizintechnik ermöglichen.

Das Forschungszentrum CHaMP verbindet über 65 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus acht Fakultäten der Universität mit einem gemeinsamen Forschungsinteresse. Kernthema des Forschungszentrums ist die Prävention von Volkskrankheiten. Zentrale Elemente sind dabei die Weiterentwicklung einer personalisierten Medizin sowie der Präzisionsmedizin.

Letzte Änderung: 21.07.2022 - Ansprechpartner: Webmaster