Studieren im Beruf: Wissensvorsprung für die Märkte der Zukunft

30.07.2018 -  

Ab Oktober 2018 bietet die Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg ein neues berufsbegleitendes Studienprogramm an. Gemeinsam mit der Hochschule Magdeburg-Stendal ist der modular buchbare Studiengang Integrated Design Engineering 4 Business entwickelt worden.

Ziel des Studiengangs ist es, auf die Herausforderungen der neuen Märkte mit ihrer Nachfrage nach individualisierten und digitalisierten Produkten vorzubereiten und die Studierenden auf dem Weg praxisverbunden zu begleiten. „Um an den Märkten der Zukunft zu bestehen, lernen die Studierenden einerseits den gesamten Produktentwicklungszyklus mit seinen Stellschrauben im Blick zu haben und erarbeiten sich andererseits eine Expertise hinsichtlich innovativer Werkstoffe und modernster Fertigungstechnologien“, erläutert Yvonne Paarmann, Leiterin des Zentrums für Wissenschaftliche Weiterbildung an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg. „Dabei werden die neuen Fähigkeiten praxisnah anhand von Projekten, die aus dem eigenen Arbeitskontext kommen oder fiktiv sind, erarbeitet.“

Eine Übersicht über das neue Studienangebot „Integrated Design Engineering 4 Business“ gibt ein Info-Tag im Allee-Center Magdeburg am 3. August 2018.

 

WAS: Informationstag zum Studienangebot „Integrated Design Engineering 4 Business“ der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg und der Hochschule Magdeburg-Stendal
WANN: 3. August 2018, von 10 bis 20 Uhr
WO: Allee-Center Magdeburg, Ernst-Reuter-Allee 11, 39104 Magdeburg, 2. Obergeschoss

 

Der Studiengang verbindet die vielfältigen Disziplinen der Produktentwicklung und regt mit dem Fokus auf den Leichtbau dazu an, Produkte ganz neu zu denken. Das Angebot reicht von der technischen Spezialisierung der Produktentwicklung über Werkstoffe, Fertigungsverfahren und Fertigungsplanung bis hin zu Qualitäts- und Projektmanagement oder Produktplanung und Logistik. Aber auch Querschnittsthemen wie Business Development und Zukunft der Arbeit werden eine Rolle spielen.

Das neue Angebot richtet sich an Absolventen des Maschinenbaus, an Wirtschaftsingenieure, Industriedesigner und Absolventen anderer Ingenieurstudiengänge der Bereiche Maschinen- und Anlagenbau, Automotive sowie relevanter Nachbardisziplinen. Studierende des modular gestalteten Studiengangs haben die Wahl: Sie können ganz individuell entsprechend der betrieblichen Herausforderungen und persönlichen Karriereambitionen zwischen dem Besuch eines einzelnen Moduls, der Belegung eines Zertifikatskurses oder des gesamten Masterprogramms wählen.

Letzte Änderung: 05.11.2018 - Ansprechpartner: Katharina Vorwerk