Uni-Honig versüßt den Sommer

30.06.2017 -  

40 Kilogramm Honig wurden auf dem Campus der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg frisch geerntet – das entspricht 160 Gläsern mit je 250 Gramm köstlichem Campuskleber. Pünktlich zu den bundesweiten Tagen der Deutschen Imkerei vom 1. bis 2. Juli 2017 und knapp ein Jahr nach der ersten Ernte von zwei Bienenstöcken auf universitärem Terrain ist der neue Honig, der den Qualitätsnormen des Deutschen Imkerbundes entspricht, ab Juli in der Verkaufsstelle der Universitäts-Buchhandlung Coppenrath & Boeser verfügbar.

Optimistisch blickt Universitätsmitarbeiter André Siegling auf die Entwicklung des Standortes: „Die Völker wurden von zwei auf fünf vermehrt und allen Bienen geht es hier sehr gut.“ Neben der Tätigkeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter am SAP UCC an der Universität Magdeburg ist der Hobby-Imker Mitglied im Deutschen Imkerverbund e.V. und somit verantwortlich für die Haltung der Bienenvölker und Produktion des Campusklebers.

Bienenvolk der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg (c) Anika KloßBienenvolk der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg (Foto: Anika Kloß)

Die Bienen fliegen in einem Umkreis von drei Kilometern des Unigeländes von Blüte zu Blüte, um Pollen und Nektar zu sammeln. Pro Kilogramm Honig besuchen die Campusbienen bis zu fünf Millionen Blüten. Sie sammeln dabei ca. drei Kilogramm Nektar, der dann zu einem Kilogramm Honig verarbeitet wird. Pro Sammelflug bringt eine Biene die Honigmenge eines Stecknadelkopfes zum Bienenstock.

 

Bilder zum Download:

Bild 1 // Quelle: Andrea Jozwiak // Bildunterschrift: Campuskleber der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

Bild 2 // Quelle: Anika Kloß // Bildunterschrift: Bienenvolk der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg