Ausschreibungen für geflüchtete Forschende

Ausschreibungen

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung führt auf der Website Listen von Stipendiengeber für Internationale Forschende und Wissenschaftler:innen. Diese sind nicht speziell für Geflüchtete angelegt, bieten aber eine Möglichkeit um Förderungen zu beantragen.

DFG-LogoIn dem Walter Benjamin-Programm unterstützt die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) auch geflüchtete Forschende eine Stelle an einer deutschen Forschungseinrichtung zu beantragen.

Mit dem Hilfsprogramm für geflüchtete Forschende aus der Ukraine hat sich das DKFZ sich zum Ziel gesetzt vorübergehend Möglichkeiten für die Fortführung der Forschungsarbeiten betroffener Personen zu schaffen.

Logo ERCDas European Research Council hat auf seiner Website unter dem Titel "ERC for Ukraine" eine Liste Veröffentlicht. In dieser sind Stellenausschreibungen in ganz Europa für ukrainische Wissenschaftler:innen gesammelt und bereitgestellt. Sortiert ist die Liste nach EU-Ländern in alphabetischer Reihnfolge um die Suche zu vereinfachen.

Dort verzeichnet sind u.a. Hochschulen und Forschungsinstitute aus Berlin, Dresden, Braunschweig, Hannover und weitere.

Die Liste finden Sie hier.

Der Scholar Rescue Fund des Insititut of International Education's fördert seit 2002 Wissenschaftler:innen aus der ganzen Welt, die in ihren Heimatländern nicht mehr sicher sind.

Im Rahmen der Marie-Skłodowska-Curie-Maßnahmen (Horizon Europe) gibt es seit dem 24. Oktober eine Ausschreibung für Stipendien für ukrainische Geflüchtete geben. Mit 25 Millionen Euro wird das Programm MSCA4Ukraine Wissenschaftler:innen die Weiterarbeit an ihrer Promotion oder als Postdoc ermöglichen.

 

Links:

SaR Europe - Launch of MSCA4Ukraine

SaR Europe - MSCA4Ukraine

Alexander von Humboldt-Stiftung setzt EU-Programm für gefährdete Forschende aus der Ukraine um

Letzte Änderung: 29.09.2022 - Ansprechpartner: Webmaster