Wirtschaftspsychologie

STUDIENGANG

Wirtschaftspsychologie

Abschluss Master of Arts (M.A.) Regelstudienzeit 4 Semester Studienbeginn Wintersemester Zulassungsbeschränkt N.C. für einige Fächer Zulassungsvoraussetzung Zwei Jahre Berufserfahrung sowie ein erster akademischer Abschluss eines mindestens 6-semestrigen Studiengangs (Diplom, B. Sc., B. A. oder äquivalent) egal welcher Fachrichtung

Bewerbungsmodalitäten Bitte beachten Sie, dass die Bewerbung nicht über das Online Portal der Universität erfolgt, sondern direkt über die Otto-von-Guericke Business School

Bewerbungsfrist Unterrichtssprache Deutsch


Studienziel

Unternehmen, insbesondere große Unternehmen, sind ein Zusammenspiel aus verschiedenen Strömungen. Menschen verfolgen unterschiedliche Interessen. Um diese verschiedenen Interessen zu managen, braucht es zwei Dinge: Warum und Wie entscheiden Menschen? Oftmals sind Menschen der Meinung, dass Arbeit entweder gut für den Menschen oder gut für das Unternehmen sein kann. Dabei stehen unternehmensbezogene Ziele und Mitarbeiterziele oftmals nicht diametral gegenüber. Durch eine "menschgerechte" Arbeitsgestaltung verringern sich z. B. der Krankenstand und die Fluktuation gleichermaßen und die Schlagkraft von Unternehmen erhöht sich.

Unser Konzept führt dafür insgesamt vier Bereiche zusammen: Psychologie, Verhaltensökonomik, Entscheidungstheorie und BWL.

Neben den grundlegenden Konzepten der Psychologie erhalten Sie mit unserem Studiengang Einblicke in spezielle und hoch relevante Themen wir Konsumentenverhalten, Arbeits- und Organisationspsychologie und Kommunikationspsychologie. Damit können Sie die Frage nach dem "Warum?" beantworten. Die Verhaltensökonomik und Entscheidungstheorie aus dem Transfer-Bereich erklären, wie der Mensch entscheiden sollte und liefert Ansätze, warum wir uns nicht immer rational entscheiden. Ergänzt werden die Vorlesungen durch spezielle BWL-Veranstaltungen, z. B. aus dem Marketing oder Personal & Organisation. Somit erhalten Studierende einen abgerundeten Studiengang, der optimal auf die berufliche Zukunft vorbereitet.

 

Aufbau

Das Studium ist unterteilt in vier Semester kann aber flexibel auf 6 oder mehr Semester angepasst werden. Insgesamt  müssen 16 Kurse belegt werden, die in sich in drei Abschnitte gliedern:

Basisstudium | 3 Kurse

Im Basisstudium werden Einführungen in die Psychologie, Betriebswirtschaftslehre und der Mathematik unterrichtet. Auf diese Weise wird sichergestellt, dass auch Studierende ohne einschlägige Vorkenntnisse das Studium erfolgreich absolvieren können. Die Besonderheit des Grundlagenmoduls ist die Möglichkeit Vorleistungen aus Bachelor-Studiengängen (oder äquivalente Studiengänge) anrechnen zu lassen. Die Kurse werden nicht für die Berechnung der Gesamtnote herangezogen.

Kernstudium | 9 Kurse

Im Kernstudium werden die wichtigsten Bereiche der modernen Betriebswirtschaftslehre sowie spezielle psychologische Themen behandelt. Dabei werden im Rahmen unterschiedlicher Lehrmodelle wahlweise Seminare oder Vorlesungen angeboten. Dies ermöglich eine fundierte und bedarfsorientiere Ausbildung, da auf das gesamte Spektrum von Vorlesung, Einzelarbeit und Gruppenarbeit zurückgegriffen werden kann.

Wahlbereich | 3 aus 4 Kursen

Um das Studium flexibel zu gestalten, haben Sie die Möglichkeit im Rahmen des Wahlbereichs sich auf die für Sie interessante Vorlesungen zu fokussieren.

Masterarbeit

Abgerundet wird das Studienprogramm durch die Masterarbeit. Das frei wählbare Thema kann auch im Rahmen der beruflichen Praxis bearbeitet werden. Unterstützt werden Sie dabei von unseren Dozentinnen und Dozenten.

 

Zielgruppe

Der Studiengang wendet sich an Führungs- und Nachwuchskräfte unterschiedlicher Fachrichtungen, die folgende Kompetenzen erwerben möchten:

  • ein vertieftes Verständnis für die normative, mathematische Analyse aller Arten von Entscheidungsprozessen,
  • die Fähigkeit, die Bereiche Psychologie, Verhaltensökonomik und Entscheidungstheorie sowie die jeweiligen Methoden im Sinne einer interdisziplinären Herangehensweise gemeinsam zur Analyse komplexer Strukturen einzusetzen,
  • sowie  ökonomisches Wissen und strategisches Denken auffrischen bzw. erwerben.

Präsenzphasen sind an ca. 18 Wochenenden:

  • freitags 17.00 bis ca. 20.30 Uhr
  • samstags 9.00 bis ca. 16.00 Uhr

 

Lehrende

Prof. Dr. Joachim Weimann, Dr. Toni Richter, Dr. Inga Wittenberg, Dr. Stefan Waßmann, Marcel Förster (M. Sc.), Dr. Ingo Kastner, Dr. Alexandra Kibbe (alle OVGU), Dr. Franziska Rumpel (GfK)

Weitere Informationen

Kosten
12.800,- (für das gesamte Studium) zzgl. Semestergebühr

Weitere Links

Letzte Änderung: 25.09.2019 - Ansprechpartner: Webmaster