https://www.ovgu.de/search

Wohnheim, WG oder doch die eigenen vier Wände?

Gerade vor Studienbeginn sollten Sie sich einige Gedanken darüber machen, ob Sie lieber eine eigene Wohnung haben möchten oder eine Wohngemeinschaft besser zu Ihnen passt. Beide Varianten haben ihre Vor- und Nachteile.

Folgende Überlegungen sollten vor der Wohnungssuche gemacht werden:

  • Wie hoch ist das Budget? Was können Sie monatlich fürs Wohnen ausgeben?
  • Wo möchten Sie wohnen? In Campusnähe, nah im Zentrum oder doch lieber etwas abgelegen?
  • Was soll Ihr neues Zuhause bieten? Ruhe, ein Platz voll Leben oder moderne Ausstattung?

Sobald Sie diese grundsätzlichen Fragen beantwortet haben, können Sie mit der Wohnungssuche in Magdeburg loslegen. Ob eigene Wohnung, Studentenwohnheim oder WG – bei den unterschiedlichen Wohnformen kommt es auch ganz auf Ihren Typ an!

Die eigene Wohnung

Die erste eigene Wohnung verspricht nicht nur Freiheit, Spannung und Spaß, sondern erfordert auch eine Portion Selbstständigkeit. Keiner, der das Bad blockiert, niemand, der bei der Lieblingsserie nervt oder Möbel verrückt. Aber auch: Keiner, der die Miete mitzahlt, die Nebenkostenabrechnung mit im Blick hat und die Rundfunkgebühr beantragt. Deswegen sollten Sie vorher gründlich überlegen, ob Sie über eine gewisse Selbstständigkeit verfügen und sich diesen Schritt zutrauen. Die Suche nach den eigenen vier Wänden funktioniert am besten über das Internet, Zeitungen oder Facebook. Hilfe erhalten Sie zudem beim Studentenwerk Magdeburg oder dem Unternehmen livus.

Wichtig: Beginnen Sie mit der Suche nach einer eigenen Wohnung so früh wie möglich! Kurz vor Semesterbeginn sind die besten Plätze bereits weg. Ebenso müssen Sie Ihre Wohnung bei der Stadt Magdeburg anmelden. Hier müssen Sie sich zwischen Erst- oder Zweitwohnsitz entscheiden.

Die WG

Wer lieber mit Gleichgesinnten lebt, günstigen Wohnraum sucht und ungern alleine ist, für den ist eine WG die optimale Möglichkeit. Gerade für Studierende, die neu in die Stadt kommen, über keine Ortskenntnisse verfügen und schnell Leute kennenlernen möchten, empfiehlt es sich, gezielt nach Wohngemeinschaften zu suchen. Zusammen lernen, essen, den Uni-Tag auswerten und Partys machen: In der WG erleben Sie jede Menge und finden vielleicht einen Freund fürs Leben. Damit Sie die richtige Wohngemeinschaft finden, sollten Sie mit Ihren Mitbewohnern aber auf einer Wellenlänge liegen. Aus diesem Grund gibt es vorher einen „Casting“-Termin. Hier schaut ihr euch gemeinsam die Wohnung an, kommt ins Plaudern und klärt vertragliche Dinge. Wer sich mit seinen zukünftigen Mitbewohnern nicht versteht, wird wenig Freude haben. Wenn Budget, Zimmer, Stadtteil und deine Mitbewohner zu Ihnen passen, kann die WG aber ein wundervoller Ort sein.

Das Studentenwohnheim

Die Vorteile des Studentenwohnheims liegen in der Campusnähe, geringen Kosten, dem Zusammenleben mit Studierenden aus Deutschland und der ganzen Welt. Das Studentenwerk Magdeburg betreibt auf dem Haupt-, Fachhochschul- und Medizincampus eigene Wohnheime, in denen Sie günstig wohnen können. Die Zimmer sind zwischen 17 m² und 40 m² groß und als 1-Raum-Apartment oder WG zu mieten. Sie sind mit Bett, Schrank und Schreibtisch ausgestattet, verfügen über ein eigenes Bad und eine kleine Küche. Im Wohnheim ist immer etwas los: Sie treffen ständig neue Leute und finden somit besonders in der Studienanfangszeit neue Freunde. Kein richtiger Luxus, dafür aber viel Anschluss und keine Langeweile! Die Plätze in den Studentenwohnheimen in Magdeburg sind allerdings sehr begrenzt. Hier lohnt sich eine frühzeitige Anmeldung.

Studierende der Uni Magdeburg haben in einem Projekt die Stadt multimedial vorgestellt. Lernen Sie jetzt die unterschiedlichen Wohnmöglichkeiten in Magdeburg in ihrem Pageflow kennen.

Letzte Änderung: 18.07.2017 - Ansprechpartner:

Sie können eine Nachricht versenden an: Webmaster
Sicherheitsabfrage:
Captcha
 
Lösung: