Berufsbildung und Personalentwicklung

STUDIENGANG

Berufsbildung und Personalentwicklung

Abschluss Zertifikat Regelstudienzeit 6 Semester Studienbeginn Wintersemester Zulassungsbeschränkt kein N.C. Zulassungsvoraussetzung Bachelor & Master Bewerbungsmodalitäten Schriftliche Bewerbung mit Ideenskizze des Promotionsvorhabens:

Anschreiben mit Angabe des gewünschten Promotionsgebiets und des Betreuers/der Betreuerin
Kurze Skizze (1,5 bis 2 Seiten) zu Ihrem Promotionsvorhaben
Lebenslauf
Hochschulabschlusszeugnis

Bewerbungsfrist Unterrichtssprache Deutsch


Studienziel

Berufs- und Betriebspädagogik der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg auf den wachsenden Bedarf an strukturierten Programmen zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses im Feld der Berufsbildungsforschung.

Das Programm befasst sich mit der Professionalisierung des Bildungspersonals, der Erforschung von beruflichen Bildungsprozessen sowie der Entwicklung des Berufsbildungssystems mit seinen ver-schiedenen Lernorten und Übergängen. Die Erforschung der Prozesse und Strukturen beruflicher Bildung ist eng verschränkt mit den Berufsfeldern und Arbeitssystemen, auf die sie sich jeweils rich-ten, so dass domänenbezogene und pädagogische Forschung in der Regel ineinandergreifen. Getra-gen wird das Programm von einem Professorinnen- und Professorenteam, das wissenschaftliche Fragen der Berufsbildung und Personalentwicklung aus der Sicht unterschiedlicher Perspektiven in den Fokus nimmt.

Mit dem Promotionsstudiengang wird die 3. Stufe des Bologna-Prozesses ausgebaut. Enthalten sind Module für eine wissenschaftliche Spezialausbildung, die an das Masterniveau anschließt. Die selb-ständige Bearbeitung eines Forschungsprojektes mit dem Ziel der Dissertation wird mit einem Be-gleitprogramm verbunden, das auf die methodologische und theoretische Weiterqualifizierung zielt. Das Promotionsverfahren findet an der Hochschule bzw. der Fakultät des betreuenden Hochschulleh-rers/der betreuenden Hochschullehrerin im Rahmen der dort geltenden Promotionsordnung statt.

Im Programm werden folgende Forschungsfelder adressiert und von Professorinnen und Professoren betreut:

Berufliche Arbeits- und Bildungsprozesse sowie Übergänge und Statuspassagen in technischen Domänen

Professionalisierung von und Professionalität in personenbezogenen Domänen

Bildungsprozesse und Statuspassagen in kaufmännisch-verwaltenden Domänen

Fachsprache, sprachliche Bildung und interkulturelle Kommunikation in vorberuflichen und be-ruflichen Arbeits- und Bildungsprozessen

Berufliche Bildung in internationaler und international-vergleichender Perspektive

Personalentwicklung und Fachkräftesicherung

Weiterbildungsforschung und Hochschulentwicklung

Interessierte Bewerberinnen und Bewerber sind aufgerufen, sich um die Teilnahme am Programm zu bewerben.

Weitere Links