Leonardo-Büro Sachsen-Anhalt an der OvGU zur Förderung von EU-Praktika für Studierende und Absolventen

Alles rund ums Praktikum in Europa


Praxis- und Auslandserfahrung verbinden? Sie suchen einen Praktikumsplatz im europäischen Ausland? Sie haben einen Praktikumsplatz und suchen eine Förderung? Dann wenden Sie sich an das Leonardo-Büro Sachsen-Anhalt!

Wer wir sind

Das Leonardo-Büro wurde 1991 als Landeseinrichtung unter dem Namen ComEAST gegründet mit dem Ziel, EU-Projekte in verschiedenen Bereichen der Kooperation Hochschule-Wirtschaft zu beantragen und durchzuführen. Seit 2000 konzentriert sich das Leonardo-Büro auf Mobilitätsprojekte (europäische Praktika für Studierende) und Pilotprojekte, die zur Steigerung der Qualität der Praktika beitragen. Für diese Bemühungen erhielt das Leonardo-Büro im Jahr 2005 das europäische Qualitätssiegel verliehen.
Seit 1995 hat das Leonardo-Büro mehr als 1300 Praktika mit 3 Mio. Euro aus Brüssel gefördert.

Die Projekte

Derzeit führt das Leonardo-Büro drei EU-Projekte durch. Opportunities 200 mit 200 Auslandspraktika für Studierende, Entrance mit 50 Auslandspraktika für Hochschulabsolventen und VOCAL, ein Innovationstransferprojekt zur Verbesserung der interkulturellen und sprachlichen Vorbereitung von Praktikanten mit Hilfe einer Webseite (www.problemsolve.org).
Im neuen EU-Programm für lebenslanges Lernen werden die Studierendenpraktika aus dem Unterprogramm ERASMUS und die Absolventenpraktika weiterhin aus dem Unterprogramm LEONARDO DA VINCI gefördert. Die Nationalen Agenturen zur Betreuung der Projektteilnehmer sind der DAAD (Deutscher Akademischer Austauschdienst) für ERASMUS und das BIBB (Bundesinstitut für Berufliche Bildung) für LEONARDO.

Die Praktika

Das Leonardo-Büro Sachsen-Anhalt vermittelt, fördert und organisiert qualitativ hochwertige, studienrelevante Praktika im europäischen Ausland. Das Angebot richtet sich an Studierende und Absolventen aller Hochschulen Sachsen-Anhalts und ist grundsätzlich für alle Fachrichtungen offen. Auch die Vermittlung und Betreuung von Praktikanten aus dem europäischen Ausland in Unternehmen und Forschungseinrichtungen in Sachsen-Anhalt übernimmt das Leonardo-Büro.
Die Praktika für Studierende müssen zwischen drei und zwölf Monaten dauern, die Graduiertenpraktika zwischen drei und 26 Wochen. Sie können in unterschiedlichen Einrichtungen wie Unternehmen, öffentlichen Einrichtungen, Vereinen etc. absolviert werden. Als Zielländer kommen alle Länder der EU sowie Norwegen, Island, die Türkei und die Schweiz in Frage.
Das Leonardo-Büro bietet Unterstützung bei der Suche nach einem Praktikumsplatz an. Auf der Webseite finden Sie eine Liste mit über 200 bewährten Partnerfirmen, bei denen Sie sich bewerben können. Außerdem ist das Leonardo-Büro Mitglied eines europaweiten Netzwerkes von Leonardo-Büros, die regelmäßig Praktikumsplätze in ihrer Region über die Datenbank JOE anbieten (verlinkt mit der Webseite des Leonardo-Büros). Sie können sich Ihren Praktikumsplatz aber auch über eigene Kanäle suchen. Für die Bewerbung um ein Stipendium spielt es keine Rolle, wie Sie Ihren Praktikumsplatz gefunden haben.

Stipendium

Die Praktikanten erhalten im Rahmen der EU-Förderung ein Stipendium zur Abdeckung der zusätzlichen Lebenshaltungskosten von ca. 350
Euro monatlich für Studierende und ca. 600 Euro monatlich für Absolventen. Hinzu kommt ein Zuschuss für die sprachliche Vorbereitung. In der Regel unterstützen die Praktikumsbetriebe die Praktikanten durch ein zusätzliches Praktikumsentgelt, das aber keinen Einfluss auf die Stipendienhöhe hat. Auch Auslands-BAföG können die Stipendiaten zusätzlich ohne Abzüge erhalten.

Bewerbungsverfahren und Kontakt

Das Leonardo-Büro versucht, alle förderfähigen Praktika zu fördern - es gibt also kein hartes Auswahlverfahren. Die für die Bewerbung notwendigen Bewerbungsunterlagen sind im Internet abrufbar und sollten sorgfältig ausgefüllt, vollständig und rechtzeitig einen Monat vor Praktikumsbeginn im Leonardo-Büro abgegeben werden.
Umfassende Informationen sind unter www.ovgu.de/akaa/ausland/leonardo/leonardo.htm zu finden.
Fragen beantwortet gern Angela Wittkamp im Leonardo-Büro, Gebäude 18, Zimmer 147, Telefon: 67-18778, E-Mail: angela.wittkamp@ovgu.de.
Angela Wittkamp

 

Letzte Änderung: 30.03.2016 - Ansprechpartner: Webmaster