Gesundheits- und Pflegepädagogik (Angebot nur im Masterstudium)

Da das Profil Gesundheits- und Pflegepädagogik nur im Masterstudium angeboten wird, benötigen Sie ein passendes Bachelorstudium einer anderen Hochschule im gesundheits- und/oder pflegewissen­schaftlichen Bereich.

Masterstudiengang Lehramt an berufsbildenden Schulen - Gesundheit und Pflege + Unterrichtsfach

Sie studieren die berufliche Fachrichtung Gesundheit und Pflege in Kombination mit einem Unterrichtsfach (Deutsch, Ethik, Informatik, Mathematik, Sozialkunde oder Sport [Eignungsprüfung beachten!]).

Wann ist eine Zulassung möglich?

Eine Zulassung ist möglich, wenn Sie durch einen gesundheits- und/oder pflegewissenschaftlichen Studienabschluss (und evtl. eine einschlägige Berufsausbildung) 100 CP in Gesundheits- und/oder Pflegewissenschaften nachweisen können. Da Ihr absolvierter Bachelorstudiengang i.d.R. keine Studienanteile im Bereich der Berufspädagogik und in einem Unterrichtsfach enthielt, erhalten Sie die Auflage, diese Studienanteile (24 CP in der Berufs- und Betriebspädagogik, 36 CP in einem Unterrichtsfach) vor oder auch parallel zu den regulären Masterveranstaltungen (spätestens bis zur Anmeldung Ihrer Master­arbeit) nachzuholen (Studienmodell "Große Brücke"). Im Rahmen dieses sog. Brückenprogramms belegen Sie Lehrveranstaltungen (siehe Brückenmodulhandbuch) gemeinsam mit regulär eingeschriebenen Bachelorstudierenden.

Der Bachelorstudiengang Gesundheitsförderung und -management (Hochschule Magdeburg-Stendal) in Kombination mit einer einschlägigen Berufsausbildung ermöglicht die Aufnahme dieses Masterstudiums (mit o.g. Auflagen von 60 CP). Studierende dieses Bachelorstudienganges haben zudem bereits in ihrem fünften Bachelorsemester die Möglichkeit, die Hälfte der Auflagen (im Window of Opportunities) vorab an der OVGU zu erbringen, und müssen dann im Masterstudium lediglich 30 CP im Rahmen des Brückenprogramms nachholen (Studienmodell "Kleine Brücke"). Einen empfohlen Studien- und Prüfungsplan für das Window of Opportunities finden Sie hier.

Masterstudiengang Lehramt an berufsbildenden Schulen - Pflege in Kombination mit Gesundheit

Sie studieren 2 berufliche Fachrichtungen (und kein Unterrichtsfach): die berufliche Fachrichtung Pflege und die berufliche Fachrichtung Gesundheit

Wann ist eine Zulassung möglich?

Eine Zulassung ist nur für Absolvent*innen der Bachelorstudiengänge Evidenzbasierte Pflege (Martin-Luther-Universität Halle) und Angewandte Pflegewissenschaften / Angewandte Pflegewissenschaften im Praxisverbund (Ostfalia Hochschule Wolfsburg) möglich. Diese Kombination aus 2 beruflichen Fachrichtungen ermöglicht (inklusive Ihres Bachelorstudiums) ein Studienprogramm, das mit 300 CP den Vorgaben der Kultusministerkonferenz (KMK) für Lehramtsstudiengänge entspricht. Dieses Studienprogramm kommt ohne Auflagen bzw. Brückenprogramm aus (Studienmodell "Keine Brücke").

Zur Webseite des Profilschwerpunktes Gesundheits- und Pflegepädagogik

Zum Erstiheft

Letzte Änderung: 04.06.2019 - Ansprechpartner: M.Ed. Annika Kirbs