Beste Absolventen geehrt

2720 Neue immatrikuliert


Mit swingenden Klängen der Uni-Bigband und filmischen Impressionen von Magdeburg und der Universität wurden die neuen Studenten zur feierlichen Immatrikulation in der Stadthalle Magdeburg empfangen. Der Rektor, Prof. Dr. Klaus Erich Pollmann, begrüßte Anfang Oktober 2720 neue Studierende an der Universität. Damit sind zum neuen Studienjahr 12900 Studenten an der Alma Mater der Landeshauptstadt, die 62 Studiengänge anbietet, eingeschrieben.

Enorm viele Bewerbungen

Eine bisher noch nie erreichte Zahl von Bewerbungen sind an der Universität für das Wintersemester 2006/07 eingegangen. Ausgelöst wurde dieser Boom durch die fast flächendeckende Einführung von Zulassungsbeschränkungen an den Hochschulen des Landes und in den anderen Bundesländern. Dies wurde noch verstärkt durch das zunehmende Interesse von Bewerbern aus anderen Bundesländern und dem Ausland am Studienangebot der Universität sowie durch die Einführung von allgemeinen Studiengebühren in sieben Bundesländern.
Erfreulich ist das Interesse der Abiturienten an den neuen Bachelor- und Masterstudiengängen der Universität. Diese Studiengänge wurden im Rahmen der Umstrukturierung der Studiengänge in den Fakultäten für Wirtschaftswissenschaft, Informatik und Geistes-, Sozial- und Erziehungswissenschaften eingeführt. Aber auch die angebotenen Diplomstudiengänge in den Ingenieur- und Naturwissenschaften verzeichneten einen weiter steigenden Trend der Bewerber- und Einschreiberzahlen.

Die Hälfte aus Sachsen-Anhalt

Von den zugangsfreien Studiengängen waren besonders Maschinenbau, Wirtschaftsingenieurwesen Maschinenbau, Computervisualistik sowie das Lehramt an berufsbildenden Schulen gefragt. Bei den zulassungsbeschränkten Studiengängen verzeichneten Betriebswirtschaftslehre, Internationales Management, Sozialwissenschaften und Kulturwissenschaft sehr viele Bewerbungen. Die neuen Studierenden kommen zu 55 Prozent aus Sachsen-Anhalt. Aber auch aus allen anderen Bundesländern haben sich Bewerber eingeschrieben, wobei der überwiegende Teil aus Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Berlin und Brandenburg kommt. Die Zahl der weiblichen Studierenden gleicht sich mit 46 Prozent Gesamtanteil der Zahl der männlichen Studierenden immer mehr an. Erfreulicherweise hat sich gerade in den technischen Studienrichtungen der Frauenanteil mehr als verdoppelt.
Der hohe Anteil von ausländischen Studierenden in Magdeburg bestätigt sich auch in den aktuellen Zahlen. Über elf Prozent der eingeschriebenen Studierenden kommen aus allen fünf Erdteilen, wobei sich vor allem osteuropäische und chinesische Studenten für die internationalen Studienangebote interessieren.

Silberne Ehrenplakette

Während der feierlichen Immatrikulation der neuen Studierenden wurden, wie in jedem Jahr, die besten Absolventen der neun Fakultäten ausgezeichnet. Diese haben als Jahrgangsbeste ihr Studium mit ausgezeichneten Leistungen abgeschlossen und erhielten die diesjährigen Fakultätspreise. Für jeden Preisträger stifteten die Gesellschaft der Freunde und Förderer der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg sowie die Commerzbank-Stiftung ein Preisgeld und eine silberne Ehrenplakette mit Namensgravur.

Die Universität verlieh den diesjährigen "Preis des Deutschen Akademischen Austauschdienstes für hervorragende Leistungen ausländischer Studierender" an Ina Taneva aus Bulgarien. Sie absolvierte in Magdeburg ein Bachelorstudium und das Double-Degree-Masterprogramm mit der Macquarie University in Sydney/Australien. Neben hervorragenden Studienleistungen zeichnet sie sich durch eine engagierte Arbeit als Tutorin im Bereich der Fakultät für Wirtschaftswissenschaft und ihre beispielgebende Unterstützung für Kommilitonen aus aller Welt im Studium und Alltagsleben aus.
I.P.

 

Letzte Änderung: 30.03.2016 - Ansprechpartner: Webmaster