Cultural Engineering Bachelor

 

19.12.2014 - Protokoll zum 5. Forum Stadtforschung


.
Das Team des Studiengangs Cultural Engineering hat im Mai das 5. Forum Stadtforschung ausgerichtet. Dabei vernetzen sich Nachwuchs-Stadtforscher unterschiedlicher Disziplinen.

Das Protokoll des Treffens mit Erläuterungen zu den verschiedenen Ateliers kann nun abgerufen werden.

.

28.11.2014 - Verteidigung der Habilitationsschrift von Christopher Dell


Die Habilitationsschrift trägt den Titel »Wissensformen der Ermöglichung. Bedingungen gestalterischer Diagrammatik im cultural (re)engineering«.

Die Verteidigung am Donnerstag, dem 4. Dezember 2014, findet um 19.00 Uhr im Raum 125 des Gebäudes 40 (Zschokkestraße 32) statt und ist öffentlich.

Dr. Christopher Dell hat zu musikalischen Improvisationstechniken, Architektur und Stadtforschung gearbeitet sowie zur Übertragung von Improvisationspraktiken auf Organisationsdesigns. Seine Bücher sind bei König, Jovis und Transcript erschienen. Seine Habilitation erfolgt im Bereich Cultural Engineering.

Ankündigung der Veranstaltung durch das Dekanat der Fakultät für Humanwissenschaften

28.11.2014 - Öffentliche Verteidigung der Dissertationsschrift von Serjoscha Ostermeyer


Unter dem Titel

»Der Kampf um die Kulturwissenschaft: Zur Konstitution eines Lehr- und Forschungsfeldes – 1990 - 2010«

findet am Montag, dem 08. Dezember 2014,  um 12.00 Uhr im Raum 125 des Gebäudes 40, Zschokkestraße 32, im Promotionsverfahren von Serjoscha Ostermeyer, die öffentliche Verteidigung statt.

Promotionsankündigung Ostermeyer

26.11.2014 - Publikation: Den spezialisierten Anderen verstehen


Der erste Band in der Reihe ›Dialog der Wissenschaften‹ ist beim Waxmann Verlag erschienen. Das Buch ›Den spezialisierten Anderen verstehen: Vom Wert transdisziplinärer Begegnungen‹ ist das Arbeitsresultat der ersten Tagung des Dialogs der Wissenschaften.

Girmes, Renate, Sandra Maria Geschke, Serjoscha P. Ostermeyer und Anna Shkonda, Hrsg. 2014. Den spezialisierten Anderen verstehen: Begegnungen jenseits disziplinärer Gehege (Dialog der Wissenschaften 1). Münster: Waxmann.

Zum Buch:
Viele Wissenschaften haben sich inzwischen derart spezialisiert, dass schon Mitglieder der eigenen Wissenscommunity nicht selten den Ausführungen in den jeweils entstandenen Teildisziplinen nur noch schwer bis gar nicht folgen können. So dringen Forschungen, Klärungsanstrengungen und Konzeptualisierungen in die Tiefe der Sache und laufen Gefahr, in dieser Tiefe den Bezug zu einer gemeinsamen Aufgabe und dem gemeinsamen Feld zu verlieren. Entstandene Ausdifferenzierungen produktiv machen und das entstandene 'Bunte' wieder zu bündeln - das ist ein mögliches Ziel. Diesem Weg und Ziel dienen die geplanten Tagungen unter dem Dach Dialog der Wissenschaften. Die hier versammelten Beiträge der transdisziplinären Auftakttagung Wir spezialisieren uns zu Tode: was wir uns schuldig sind. Begegnungen jenseits disziplinärer Gehege wollen zeigen, dass ein Wissensaustausch möglich ist und ein Blick über den Tellerrand der eigenen Disziplin neue Perspektiven eröffnet. Dieser Band ist für all diejenigen von Interesse, die sich auf einen Wissensaustausch einlassen möchten. Das Buch bietet Gelegenheit, um über Disziplingrenzen hinweg Fragestellungen nachzugehen und mögliche Allianzen sichtbar werden zu lassen.

Das Buch erwerben
Waxmann

Zur Tagungshomepage
Dialog der Wissenschaften

_

06.10.2014 - Anmeldung: Dialog der Wissenschaften 2014


Wir laden Donnerstag bis Samstag zum Dialog der Wissenschaften.  2014 findet die Tagung zum dritten Mal statt und fokussiert in diesem Jahr auf die Aspekte ›Ästhetik und Artikulation‹. Die Beiträge reichen von Mathematik über Kunst bis hin zu Musik und Geschichte. Getagt wird vom 9.-11. Oktober 2014.

Zur Tagungshomepage


Eine kurzfristige Teilnahme ist nach Rücksprache an Hannes . Niemann  [at] ovgu.de möglich.

05.10.2014 - Begrüßung der ErstsemestlerInnen



Die Einführungsveranstaltung für die Erstsemester im Bachelor Cultural Engineering findet am 8.10.14 von 9.15 bis 11 Uhr statt. Sie finden uns im Gebäude 40, Raum 140. Im Anschluss laden die älteren Studierenden traditionell zum Begrüßungsfrühstück.

17.09.2014 - Noch Plätze frei !!


Die Bewerbungsfrist für den Bachelor Cultural Engineering wurde bis zum 30.09.2014 verlängert und wir haben noch letzte Plätze an Euch zu vergeben.

Was Cultural Engineering ist und macht?

https://de-de.facebook.com/CulturalEngineering

Informiert Euch auf unserer Facebook Seite, schaut unseren Imagefilm und kommt gleich mit Studierenden und Absolventen ins Gespräch…

30.07.2014 - Beworben - bin ich dabei?



Die Auswahlkommission hat gestern (29.7.) getagt. Die Zusagen an die Bewerberinnen und Bewerber für die Immatrikulation im Wintersemester 2014/2015 werden nun über das Immatrikulationsamt per Post verschickt. Wie auch in den letzten Jahren haben wir uns sehr über die beeindruckenden Bewerbungen gefreut und sind jetzt gespannt auf die neuen Gesichter im Oktober.

Nachdem ihr eine Zusage erhalten habt könnt ihr euch gleich immatrikulieren und in der drittgünstigsten deutschen Stadt für Studierende eine Wohnnung suchen. Studierende und Absolventen könnt ihr z.B. auch bei Fragen vorab über Facebook kontaktieren. Traditionell lädt das vorherige Studiensemester die Erstsemester zu einem gemeinsamen Willkommensfrühstück ein. Der Termin liegt in der Einführungswoche vor Vorlesungsbeginn. Die Lehrenden bieten am gleichen Tag eine Begrüßungrunde an. So könnt ihr uns, ihr euch und wir euch kennenlernen. Datum, Zeit und Raum werden wir hier bekannt geben.

Leider können wir keine verbindlichen Einzelaussagen über Zulassungen machen - das darf aus rechtlichen Gründen nur das Immatrikulationsamt.

29.07.2014 - Film: Was ist Cultural Engineering?



Die Studierenden haben während eines Projektseminars ihre Sicht zum Studiengang verfilmt. Dabei haben sie das Image, will heißen: die Stimmung, im Studiengang und unter den Studierenden hervorragend eingefangen. Im Film kommen Studierende, Absolventen und Lehrende zu Wort.
Gerade unter den Studierenden wird deutlich, dass viele Bewerberinnen und Bewerber mit einer offenen thematischen und beruflichen Einstellung kommen. Die Vielfalt interessiert, fordert aber auch heraus. Wir bilden ›spezialisierungsfähige Generalisten‹ aus. Studierende lernen, wie man in unterschiedlichsten Bereichen erfolgreich mit Komplexität umgehen kann. Darauf zu fokussieren ist speziell.


cultural engineering - ein Studiengang mit Gesicht from Anna Kardziev on Vimeo.




Wir danken den Studierenden der Projektgruppe für ihr Engagement in der Filmerstellung.


Hier noch einmal der offizielle Imagefilm


23.06.2014 - Anmeldung: Dialog der Wissenschaften 2014


Das Programm für die neue Tagung Dialog der Wissenschaften steht fest. 2014 findet die Tagung zum dritten Mal statt und fokussiert in diesem Jahr auf die Aspekte ›Ästhetik und Artikulation‹. Getagt wird vom 9.-11. Oktober 2014.

Zur Tagungshomepage


Die Anmeldung ist bis zum 15. September möglich.


Das Programm und die Anmeldemöglichkeit direkt

 



10.06.2014 - Bewerbung für den Bachelor ›Cultural Engineering‹


Liebe Studieninteressierte,

auch diesen Sommer können Sie sich wieder für ein Studium im Bachelor "Kulturwissenschaft, Wissensmanagement, Logistik: Cultural Engineering" bewerben. Studienstart ist der 14. Oktober 2014. Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 15. Juli.

Der Einfachheit halber haben wir noch einmal die wichtigsten Links für Sie zusammengestellt. Weitere Informationen erhalten Sie auch unter dem Menüpunkt "Bewerbungen" auf der linken Seite.

Wichtige Daten
Bewerbungsschluss (Posteingang) 15. Juli
Einführungstage 7.-11. Oktober
Semesterbeginn 14. Oktober




Informationen zur Bewerbung vom Imma-Amt
Das Immatrikulationsamt hat die wichtigsten Informationen zusammengestellt. Darunter auch die Hinweise zum Onlineverfahren bei Bewerbungen, Fristen, Kommunikationswege, Ansprechpartner und vieles mehr.

Wichtig: Letter of Motivation
Bitte reichen Sie mit Ihren Bewerbungsunterlagen einen Letter of Motivation ein. Dieser zählt neben der Abitorunote in die Zulassungsnote mit ein.

Online Bewerbungsverfahren
Wichtig: Die Unterlagen sind zusätzlich auch per Post einzureichen.

Nummerus Clausus (N.C.)
Im letzten Bewerbungsverfahren konnten alle Bewerber berücksichtigt werden. Im Semester davor lag der N.C. bei 1,8. Bitte berücksichtigen Sie bei der Bewerbung, dass die anhand des Letter of Motivation errechnete Eignungsnote zu 49% in die Berücksichtigung mit einfliesst.

Können wir weiterhelfen?
Eric Fischer und Hannes Niemann helfen euch gerne weiter. Entweder unter eric.fischer@ovgu.de oder hannes.niemann@ovgu.de  Natürlich erreicht ihr uns auch per Telefon unter der (+49) 391 6756-358  oder -599
Mit aktuellen Studierenden könnt ihr ins Gespräch kommen, wenn ihr über facebook.com/culturalengineering schreibt.

27.05.2014 - Entfaltung durch Form | Ausstellung


Anlässlich der langen Nacht der Wissenschaft haben wir gemeinsam mit dem Forum Gestaltung die Ausstellung Entfaltung durch Form konzipiert. Eine weitere kommentierte Ausstellung ist für die lange Nacht der Kultur am 13. September geplant.

Mithilfe von Formen entfalten wir uns und die Welt. Indem wir etwas in Form bringen, verleihen wir den Dingen und uns selbst eine Gestalt, einen Ausdruck, der etwas auf den Punkt und damit auch für andere in Erscheinung bringt. Formgebung ist Kommunikation und Kommunikation schafft Sinn und Identitäten. In dieser Ausstellung sollen einige in Alltagsgegenständen, Kunstobjekten, Begriffen etc. gesellschaftlich kursierende Formen gezeigt und hinsichtlich ihrer kulturellen Bedeutungen sowie identitätsbildenden Kraft zur Diskussion gestellt werden. Dabei wird deutlich, dass und wie wir alle tagtäglich bestimmte Formen nutzen, um uns zu orientieren, Zugehörigkeiten zum Ausdruck zu bringen und damit über uns, die Welt und mit anderen zu kommunizieren.


























Entfaltung durch Form

20.05.2014 - Forum Stadtforschung


Am 23. & 24. Mai richtet das Team des Studiengangs Cultural Engineering das 5. Forum Stadtforschung im Forum Gestaltung in Magdeburg aus. Kurzfristige Anmeldungen sind noch begrenzt möglich.

Das Forum Stadtforschung vernetzt Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie freiberuflich Tätige im Bereich der Stadtforschung.
 
Unabhängig von Institutionen und Verbänden schaffen Interessierte hier selbstorganisiert einen Rahmen, um den unverkrampften Austausch über Forschungsthemen ebenso zu ermöglichen wie die Diskussion über den wissenschaftlichen Alltag.

Programmdetails

15.04.2014 - Projektabschluss | Feier


ANFEUERN-In Buckau brennt’s!

Das „Werk 4“ in der Brauereistraße 4 hat eine Menge Holz zusammengesammelt und wird am Samstag, den 19.04. ab 15.00 Uhr frohösterlich die Saison auf dem Werksgelände anfeuern. Da sich das Projekt zum Kulturmanagement in Buckau dieser Tage dem Ende neigt nehmen wir die Gelegenheit wahr Sie herzlich einzuladen ebenfalls zur Veranstaltung auf dem Werk 4 zu kommen. Es wird erste Einblicke in neue Projekte geben, die durch das Kulturmanagement gefördert wurden.

Werk 4 (inkl. Ablaufplan bis 20.00 Uhr)
Kulturmanagement

10.03.2014 - Call for Ateliers: Forum Stadtforschung


Der Mittelbau des Studiengangs Cultural Engineering lädt nach Magdeburg zum 5. Forum Stadtforschung am 23. & 24. Mai. Der Call for Ateliers läuft bis zum 7. April.

Mehr zum Forum Stadtforschung
http://www.forum-stadtforschung.net/


 

10.01.2014 - Call for Papers: Dialog der Wissenschaften


2014 wird wieder ein ›Dialog der Wissenschaften‹ stattfinden. Im Anschluss finden Sie den Call for Papers für die Tagung im September mit dem Schwerpunkt ›Ästhetik und Artikulation‹. Auf Die Zwischenwelt finden Sie schrittweise aktualisierte Ablaufpläne, Kurzvorstellungen der Vortragenden und der Themen sowie die Möglichkeit, sich als Zuhörer und Mitdiskutant anzumelden. Außerdem finden Sie dort die Themen und Informationen zu Beiträgen und Beitragenden der letzten beiden Tagungen.

 



Wir freuen uns - wie auch im letzten Jahr - auf spannende Einreichungen, Diskussionen und gewinnbringende Workshops.

20.11.2013 - Wissenschaftliche Weiterbildung im Wintersemester 2013/2014


Das Team des Studiengangs Cultural Engineering bietet im Wintersemester 2013/2014 eine Reihe von wissenschaftlichen Weiterbildungsveranstaltungen an. Hauptthema der Veranstaltungen ist der Umgang mit Komplexität in unterschiedlichsten Systemen: Unternehmen, Bildungseinrichtungen, Kulturgruppen, Stadträumen etc.

Die Seminare sind allgemein zugänglich, jedoch kostenpflichtig. Sie erhalten selbstverständlich Teilnahmezertifikate. Die vollständige Liste aller Weiterbildungsveranstaltungen an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg erhalten Sie als PDF. Dort finden Sie am Ende der Broschüre auch das Anmeldeformular. Damit Sie unsere Angebote schneller finden können haben wir Ihnen die Themen und Daten übersichtlich zusammengestellt.

Im Gesamtverzeichnis erhalten Sie zudem ausführliche Informationen zu den einzelnen Seminaren.



19.11.2013 - Presse zur Fertigstellung der Kultursäulen in Magdeburg-Buckau


Der Sender MDF1 berichtete am 17.10. über die Säuleneröffnung im Rahmen des Kulturmanagements in Magdeburg-Buckau durch den Studiengang Cultural Engineering im Auftrag der Stadt Magdeburg und als Projekt von ExWoSt (Experimenteller Wohnungs- und Städtebau). Den Fernsehbericht finden Sie ab Minute 11:30. Zum Beitrag bei MDF1.

Vorstellung der Säulen durch das Puppentheater Magdeburg

Das Puppentheater Magdeburg stellte die Säulen im Rahmen des Projektes Dingweg mit einer kleinen Vorführung vor.

Ansprechpartner für Fragen ist Eric Fischer (Kontakt).

Aktuelle Informationen rund um das Projekt finden Sie auch auf Facebook.com/kulturschalten.

19.11.2013 - Kunst-Symposium Stadt-Land-Fluss erfolgreich abgeschlossen


Der Sender MDF1 berichtete am 18.10. über die das Holz-Kunst-Symposium im Rahmen des Kulturmanagements in Magdeburg-Buckau durch den Studiengang Cultural Engineering im Auftrag der Stadt Magdeburg und als Projekt von ExWoSt (Experimenteller Wohnungs- und Städtebau)/kooperation konkret. Den Fernsehbericht finden Sie ab Minute 4:30. Zum Beitrag bei MDF1. Auch die Volksstimme Magdeburg berichtete am 28.10.13. Zum Artikel mit Bildern.

Vom 12. bis 26. Oktober arbeiteten 9 Künstlerinnen und Künstler aus Magdeburg und Sachsen-Anhalt in einer Halle des Werk 4 in der Brauereistraße 4 in Magdeburg-Buckau. Es entstanden Skulpturen und Objekte, welche nach Abschluss des Symposiums an verschiedenen Standorten im Stadtteil aufgestellt werden.

Die beteiligten Künstler sind Peter Adler, Anne Rose Bekker, Paul Ghandi, Stephan Groth, Heinz-Georg Marcks, Cathleen
Meier, Beate Schoppmann und holle W. (Holger Wenke).

Weitere Finanzierung erhielt das Projekt durch die Kloster Bergesche Stiftung, die Stiftung Kloster Unser Lieben Frauen und der Hoppe & Schulz AG.

Ansprechpartner für Fragen ist Eric Fischer (Kontakt).

Aktuelle Informationen rund um das Projekt finden Sie auch auf Facebook.com/kulturschalten.

19.11.2013 - Presse zum Dingweg in Magdeburg-Buckau


Das Stadtmagazin Urbanite berichtete am 19.11.2013 über den Dingweg im Rahmen des Kulturmanagements in Magdeburg-Buckau durch den Studiengang Cultural Engineering im Auftrag der Stadt Magdeburg und als Projekt von ExWoSt (Experimenteller Wohnungs- und Städtebau). Zum Beitrag von Urbanite.

Kultursäulen im Rahmen des Dingweges

Ansprechpartner für Fragen ist Eric Fischer (Kontakt).

Aktuelle Informationen rund um das Projekt finden Sie auch auf Facebook.com/kulturschalten.

06.11.2013 - Preis für die beste Dissertation


Unsere Mitarbeiterin Dr. Sandra Maria Geschke ist mit dem Preis der Fakultät für Humanwissenschaften für die beste Dissertation ausgezeichnet worden. Sie können das Buch beim Transcript Verlag bestellen.

Doing Urban Space

08.10.2013 - Begrüßung der Erstsemester


Am Donnerstag, den 10.10.2013 findet eine Begrüßung für die Erstsemester (B.A.) statt.

9.15-10.45 Uhr
Begrüßung durch Vertreter des Studiengangs
im Gebäude 40, Eingang B, Raum 140

anschließend im Raum 138, bis ca. 13.00
Begrüßungsfrühstück durch die Studierenden aus den höheren Jahrgängen
Rechnen Sie mit einem minimalen Umkostenbeitrag für das Frühstück
Informationen zu Bibliotheksführungen, Kneipentour u.v.m. erhalten Sie vor Ort.

Wir freuen uns über zahlreiches Erscheinen.

06.09.2013 - Losverfahren für freie Studienplätze


Hier geht es zum Losverfahren.

14.08.2013 - Tagungsankündigung: "Dialog der Wissenschaften 2013"



Wir - das Team aus dem Lehr- und Forschungszusammenhang 'Cultural Engineering' - möchten Sie gerne  zu einer - aus Hochwassergründen vom Juni auf den September verschobenen - Tagung einladen:

Vom 27. bis 29. September 2013 findet in Magdeburg eine transdiziplinäre Tagung zum Thema: 'Dialog der Wissenschaften 2013. Sich Aufgaben stellen: gemeinsam_taktvoll_verantwortlich' statt:  WissenschaftlerInnen verschiedenster Disziplinen sind auf Grundlage von 16 Beiträgen in vier interdisziplinären Arbeitsgruppen im Dialog über basale Fragen der Arbeitsweise von Wissenschaften und WissenschaftlerInnen: Es geht um Formen und Formate der Wissensgenerierung und -nutzung, um Wissensarchitekturen und deren Entstehungsweisen und (mediale) Ausdrucksformen sowie um die dafür eingesetzten Aktionsweisen und Professionalisierungskonzepte. 
Die Tagung fragt vor diesem Hintergrund nach dem zukünftigen Gesicht von Hochschulen und von Bildungseinrichtungen generell.  Zu diesem Themenkomplex konnte Prof. Jan Masschelein, Universität Leuven, Belgien als Gesprächspartner gewonnen werden. Seine Bücher: 'Globale Immunität oder eine kleine Kartographie des europäischen Bildungsraums' und 'Jenseits der Exzellenz: Eine kleine Morphologie der Welt-Universität' betonen die Bedeutung von Denk- und Bildungsräumen zum Weltendenken. Solche Räume braucht es, damit entsteht, was man den 'Wert der Bildung' (Girmes 2012) nennen kann, in Prozessen, in denen Menschen sich gemeinsam und mit Respekt füreinander über relevante Fragen und Aufgaben beugen, um zu verantwortlichen Antworten und Lösungen zu kommen. Wie sachgerechte Bildungseinrichtungen für diese notwendigen Prozesse im 21. Jahrhundert konzipiert sein könnten, ist in den kommenden Jahren auszuhandeln. Dieser Aushandlungsprozess geht alle an und ist insofern über die Grenzen des  Wissenschaftsraums hinaus 'Thema', d.h. eine sich stellende Aufgabe. 

Mit Blick auf einen wünschenswerten und notwendigen breiten Diskurs öffnet sich die Tagung am Sonntag für ein interessiertes Publikum auch jenseits der Universität:  
Im Rahmen der Reihe: ‚Magdeburger Reden über Kultur’ laden das Tagungsteam des Studiengangs Cultural Engineering und die Stadt Magdeburg für So, den 29.9. um 11.15 Uhr zum Abschluss der Tagung in das Gesellschaftshaus der Stadt zu einem Vortragsgespräch mit Prof. Jan Masschelein über die gesellschaftliche und kulturenbildende Bedeutung von ‚Studieren’ und ‚Muße’ ein - Schule heißt ‚Muße’.  Das Thema lautet: Humankapitalbildung – Soll das Schule machen?  

Das vollständige Tagungsprogramm und weitere Informationen zu Inhalten, Referierenden und zum Verlauf der Tagung finden sich unter www.die-zwischenwelt.org.

Mit besten Grüßen und guten Wünschen zu Sommer und Erholung




16.07.2013 - Wir starten in die Sommerpause


Die Vorlesungen sind vorbei. Jetzt geht es an Forschungen, Hausarbeiten, Projektberichte, Korrekturen, Bachelorarbeiten und vieles mehr. Deshalb sind wir über die Semesterferien nicht zu den normalen Sprechstundenterminen anzutreffen.

Sprechstunden bei Frau Prof. Dr. Girmes in der vorlesungsfreien Zeit
Mi., 17.7.   17.00
Do., 25.7.  14.00
Do., 8.8. 18.00

Bitte erfragen Sie weitere und andere Sprechstundentermine, auch bei anderen Lehrenden, individuell.
Seite zurück | Seite 1 von 3 | Seite vor