Ingenieurpädagogik

Sie studieren eine berufliche Fachrichtung (Bautechnik, Elektrotechnik, Informationstechnik, Labor- und Prozesstechnik oder Metalltechnik) in Kombination mit einem Unterrichtsfach (Deutsch, Ethik, Informatik, Mathematik, Physik, Sozialkunde oder Sport [Eignungsprüfung beachten!]).

Studienablauf:

Anmerkungen zu Studienprogrammen mit Kooperationshochschulen:

  • Absolvent*innen des Bachelorstudienganges Ingenieurpädagogik (Hochschule Merseburg) studieren im Master 2 der folgenden beruflichen Fachrichtungen (und kein Unterrichtsfach): Elektrotechnik, Informationstechnik, Labor- und Prozesstechnik oder Metalltechnik.
  • Absolvent*innen des Bachelorstudienganges Ingenieurpädagogik (Hochschule Harz) studieren im Master die beiden beruflichen Fachrichtungen Elektrotechnik und Informationstechnik (und kein Unterrichtsfach).

Weitere Informationen

Letzte Änderung: 04.06.2019 - Ansprechpartner: Zentrum für Lehrerbildung