https://www.uni-magdeburg.de/search

European Studies

STUDIENGANG

European Studies

Abschluss Bachelor of Arts (B.A.) Regelstudienzeit 6 Semester Studienbeginn Wintersemester Zulassungsbeschränkt kein N.C. Zulassungsvoraussetzung Beglaubigte Kopie der Hochschulzugangsberechtigung (Zeugnis über die Hochschulreife); Englischkenntnisse sind auf dem Niveau B2/C1 nach dem gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen (GER) nachzuweisen (z.B. durch Abiturzeugnis). Sonderregelungen sind möglich; Bewerberinnen und Bewerber ohne deutsche Hochschulzugangsberechtigung sollten über ausreichende Deutschkenntnisse (mindestens Niveau der abgeschlossenen B1) verfügen; Zum Ende des Studiums müssen Deutschkenntnisse durch die bestandene DSH-2, den Test DaF mit 4/4/4/4, die Zentrale Oberstufenprüfung oder eine äquivalente Prüfung nachgewiesen werden; Bewerbungsfrist   Bewerbung mit deutschem Schulabschluss      an der OVGU 15. September   Bewerbung mit internationalem Schulabschluss      über uni-assist 15. Juli Unterrichtssprache Deutsch/Englisch


Studienziel

Im Mittelpunkt des Bachelorstudiengangs European Studies steht der politische, soziale, kulturelle und wirtschaftliche Raum Europas, der in einem stark interdisziplinären Ansatz erschlossen wird. Zusätzlich erlernen Studierende zwei Fremdsprachen und absolvieren Teile ihres Studiums im Ausland an einer unserer Partneruniversitäten. Selbstständiges und interaktives wissenschaftliches Arbeiten, Kooperations- und Kommunikationsfähigkeit, sowie die Fähigkeit kritisch zu denken und Verantwortung zu übernehmen werden Studierenden während des Studiums vermittelt. Über ein Pflichtpraktikum erlangen Studierende überdies weitere berufsqualifizierende Kompetenzen.

Die 3 Säulenschwerpunkte - Sozial-/Kultur-/Wirtschaftswissenschaft, das Auslandsstudium und ein Praktikum - vermitteln den Studierenden jeweils Fach-, Methoden-, Sozial- und Selbstkompetenz:

Sozialwissenschaft

  • Erwerb erweiterter Kenntnisse der Politikwissenschaft und Soziologie
  • Vertiefte Kenntnisse zu sozialwissenschaftlichen Fragestellungen
  • Sozialwissenschaftliche theoretische Zugängen zur Erfassung internationaler und globaler Prozesse und grenzüberschreitender Governance
  • Vertiefte methodische Kenntnisse sozialwissenschaftlicher Forschung.    

Kulturwissenschaft

  • Untersuchung und Vergleich aktueller Entwicklungen der europäische Kultur mithilfe historischer und philosophischer Fragestellungen
  • Wissenschaftliche Analyse von Literaturen und Sprachen Europas im Kontext von Kultur, Interkulturalität, Transkulturalität und Migration.

Wirtschaftswissenschaft

  • Erwerb der Grundlagen der Betriebs- sowie Volkswirtschaftslehre
  • Einführung in die internationale Ökonomie und die Wirtschaftspolitik
  • Möglichkeit der individuellen Vertiefung bestimmter Themen

Spätere Berufsfelder

Absolventinnen und Absolventen des Bachelorstudiengangs European Studies sind überall dort gefragt, wo fundiertes Wissen zu sozialen Prozessen und politischen Entwicklungen im europäischen Kultur- und Wirtschaftsraum gesucht ist. Der wirtschaftliche Aspekt des Studiums, der je nach Bedarf auch ausgeweitet werden kann, bereitet zudem auf Tätigkeitsfelder in der freien Wirtschaft vor.

Tätigkeitsfelder und Branchen umfassen zum Beispiel:

  • Öffentliche Dienst
  • Stiftungen und NGOs
  • Verwaltung, Management und Recht
  • Nationale und internationalen Behörden und Organisationen
  • Unternehmen und Verbände
  • Journalismus, Medien und Kommunikation

Notwendige Kenntnisse / Erfahrungen / Interessen

Der Studiengang wendet sich an Interessierte, die nicht in der klassischen Weise zu Soziologen, Politikwissenschaftlern, Germanisten, Anglisten, Pädagogen, Volks- oder Betriebswirten usw. ausgebildet werden möchten, sondern eine problemorientierte transdisziplinäre Ausbildung zu dem Komplex „Europa“ suchen.

Neben den obenstehenden Zulassungsvoraussetzungen wird die Bereitschaft, sich aus forschungsorientierter Perspektive mit dem Themenbereich „Europa“ zu beschäftigen und das Interesse, sich auf neue Berufsfelder vorzubereiten, die sich aus der Vertiefung und Erweiterung des Integrationsprozesses in Europa und aus den gegenwärtigen Globalisierungstendenzen ergeben erwartet.

Weitere Informationen

Studierende des Bachelorstudiengangs European Studies können sich zwischen 2 Studienvarianten entscheiden. Neben dem klassischen Studienverlauf gibt es die Möglichkeit in der Version „European Studies Extended“ zu studieren. Der Bachelorstudiengang European Studies Extended

  • erhöht die Mobilität der Studierenden,
  • steigert den fachlichen und interkulturellen Gewinn des Auslandsstudiums und
  • verbessert die Praxisfähigkeit der Absolventen durch das einsemestrige Pflichtpraktikum.

Zulassung:

Die Zulassung zu dieser Variante des Studiums erfolgt durch einen Antrag auf Studiengangwechsel von Studierenden, die bereits den sechssemestrigen Bachelorstudiengang European Studies studieren, an das Prüfungsamt der Fakultät für Humanwissenschaften. Antrag auf Studiengangswechsel

Weitere Links

Letzte Änderung: 05.07.2018 - Ansprechpartner:

Sie können eine Nachricht versenden an: Dezernat Studienangelegenheiten
Sicherheitsabfrage:
Captcha
 
Lösung: