Thinktank

Thinktank DYNA

DYNA ist ein akademischer Thinktank der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg und befindet sich seit April 2021 im Aufbau. Der Thinktank versteht sich dabei als denkende Einheit, die Wissen nach außen gibt.

Der Thinktank DYNA steht für Dynamische Netzwerkarbeit. Ziel von DYNA ist es, Wissenschaft und wissenschaftliches Wissen in die Gesellschaft einzubinden. Um das zu erreichen, möchte der Thinktank die Kommunikationskanäle zwischen Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und Zivilgesellschaft in Sachsen-Anhalt verbessern. Dabei sollen besonders bestehende Netzwerke genutzt, ausgebaut und untereinander verknüpft werden. Durch die systematische Pflege von Netzwerken können aktuelle Lücken geschlossen werden und nicht nur mehr Zusammenarbeit zwischen allen Akteur:innen der Q4-Helix wird möglich, sondern auch der Weg für Innovationen und Trends wird geebnet.

Durch Events, Trends und die Ermittlung von neuen Akteur:innen, kann DYNA ganz besonders die Arbeit in den Leitmärkten des Landes Sachsen-Anhalt unterstützen und somit die europäische Idee der Smart Specialisation regional verankern. Dadurch wird nicht nur das Land innerhalb des europäischen Zusammenspiels, sondern auch die Gesellschaft vor Ort gestärkt.

DYNA entwickelt kreative Formate, um Vernetzung auch an besonderen Orten möglich zu machen und innovative Strategien bereits im Bereich der Kommunikations- und Netzwerkarbeit zu nutzen. Zusätzlich unterstützt DYNA bei der Suche nach Kontakten, Kooperationspartner*innen, Förderprogrammen und begleitet Prozesse, damit ausgefallene, innovative Ideen nicht verfliegen, sondern Wirklichkeit werden können.

Auch wenn DYNA an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg angesiedelt ist, geht der Blick weit über die Universität und auch über die Grenzen Magdeburgs hinaus. Der Hintergrund der Universität lässt jedoch problemlos fachdisziplinübergreifende Arbeit zu, auch jenseits der angewandten Wissenschaft. Im Fokus steht dabei nicht vorrangig die punktuelle Arbeit auf Abruf, sondern viel eher das Schaffen von strategischen Mehrwerten in Sachsen-Anhalt.

Geleitet wird der Thinktank von Dr. Karsten Steinmetz. Teil des Teams von DYNA sind seit April auch Rodrigo Torres Adelsberger, verantwortlich für die betriebswirtschaftliche Programmabwicklung, und Paula Willert, die Leiterin der PR- und Marketingaufgaben des Projekts. Unterstützung erfährt das Team neben wissenschaftlichen und studentischen Hilfskräften auch von Hang Nguyen, die sich ganz der Expertise in Smart Specialisation widmet.

Rückblick: `guerickes Wirtschaftsbrunch 2021

3D-Druck - Chance für die Region, Herausforderung für Industrie und Wissenschaft

Am 9. November 2021 fand `guerickes Wirtschaftsbrunch zum zweiten Mal statt. Das Thema war in diesem Jahr der 3D-Druck und Additive Manufacturing in Magdeburg und Sachsen-Anhalt. Veranstaltungsort war die Oerlikon AM Europe GmbH in Barleben.

Besonders gefreut haben wir uns über die einführenden Worte von Staatssekretär Dr. Jürgen Ude, Ministerium für Wirtschaft, Tourismus, Landwirtschaft und Forsten des Landes Sachsen-Anhalt, und von Prof. Dr. Jens Strackeljan, dem Rektor der OVGU. Es folgten zwei kurze Impulse von Hendrik Alfter, Oerlikon AM Europe GmbH, und Prof. Dr. Christiane Beyer, Lehrstuhlinhaberin Produktentwicklung und –konstruktion an der OVGU Magdeburg.

Anschließend konnten die Gäste in einer kurzen Podiumsdiskussion außerdem Prof. Dr. Thomas Böllinghaus von der Bundesanstalt für Materialforschung und –prüfung, Jean Daniel Sülberg vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. sowie Sebastian Meinecke von der Urwahn Engineering GmbH kennenlernen.

Direkt danach gab es die Möglichkeit bei einer Führung Einblicke in die Factory von Oerlikon zu erhalten. Im Anschluss war viel Raum und Zeit für persönliche Gespräche und Austausch zwischen den Gästen.

Es waren verschiedene Professor*innen der OVGU, als auch Wissenschaftler*innen von Forschungsinstituten anwesend, ebenso wie eine Großzahl von Vertreter*innen der Wirtschaft in Sachsen-Anhalt, die bereits mit 3D-Druck arbeiten oder dies für die Zukunft in Betracht ziehen.

`guerickes Wirtschaftsbrunch ist eine Veranstaltung des ThinkTank DYNA der OVGU, bei der ein Thema aus der Reihe der Leitmärkte des Landes in den Blick genommen wird und Kontakte vorrangig zwischen Wissenschaft und Wirtschaft geknüpft werden können. So unterstützt der ThinkTank DYNA die Leitmarktarbeit durch Events und fördert zugleich die Einbindung der Wissenschaft in die verschiedenen Gesellschaftsbereiche, in diesem Fall in die Wirtschaft. Die nächste Veranstaltung in der Reihe `guerickes Wirtschaftsbrunch ist für das Frühjahr 2022 geplant.

Letzte Änderung: 12.04.2022 - Ansprechpartner: Webmaster