#wirbleibenzuhause – ein paar Überlebenstipps

Bis zum 20. April 2020 gibt es keine Präsenzveranstaltungen an der Uni Magdeburg und somit auch nicht die Möglichkeit, Kommilitonen_innen oder Kollegen_innen zu treffen. Und auch privat ist das soziale Miteinander stark eingeschränkt. Damit ihr diese kontaktlose Phase gut übersteht und auch weiterhin nicht auf geliebte Gewohnheiten verzichten müsst, hat euch Janina Markgraf - Bachelorstudentin im Bereich Germanistik und Medien an der Uni Mageburg - ein paar Überlebenstipps zusammengetragen; unter anderem auch mit tollen Aktionen aus Magdeburg, an denen sich Angehörige der Uni beteiligen.

Studentin der Uni Magdeburg Janina im Home Office (c) privatJanina Markgraf studiert an der Uni Magdeburg Germanistik und Medien im Bachelor. (Foto: privat)

Wohnzimmerkonzert und Kino mal anders

Viele Künstler (Blogger, YouTuber, Moderatoren etc.) finden sich abends bei Instagram für Livestreams zusammen und geben ein paar Tipps für die Beschäftigung zu Hause oder beantworten die Fragen der Follower. Dieses Prinzip verfolgen auch einige Bands und Musiker. Sie spielen bei Instagram ihre Konzerte live, damit die geplanten Konzerte irgendwie doch stattfinden können. Das Ganze ist natürlich kostenfrei und die geplanten Konzerte werden außerhalb der Instagram-Storys auch noch nachgeholt. Also, wenn ihr unbedingt mal jemand Bestimmten live sehen wolltet, ist jetzt die Zeit gekommen, sich mit einem Bier auf die Couch zu setzen und dem Konzert von zuhause aus zu lauschen. So ein entspanntes Konzert werdet ihr garantiert nicht nochmal erleben!

Auch bei uns in Magdeburg gibt es das ein oder andere Konzert in Livestreams zu sehen. Das Café Central bietet mit ihrem “Central Digital”, DJ-Sets und andere kleine Überraschungen an. Das gleiche Prinzip gilt im Moritzhof: Bei “Hof On Air” wird Kultur groß geschrieben. Hier findet ihr regelmäßig, Konzerte oder Lesungen im Livestream. Die Veranstaltungen von Café Central und Moritzhof werden live bei Facebook übertragen und euer Trinkgeld oder Spenden, könnt ihr ganz easy bei PayPal hinterlassen.

Neben Konzerten und Lesungen könnt ihr auch Filme des Moritzhof online schauen: Mit Kino on Demand könnt ihr regionale Spielstätten sozusagen online besuchen, Filme ausleihen und damit die Kinos unterstützen. Das Team hat euch ein umfassendes Film-Programm mit Neuheiten, Klassikern und Geheimtipps zusammengestellt - so müsst ihr auf große Filme nicht verzichten! Und das Beste: Ihr leiht die Filme online direkt beim Moritzhof aus und erhaltet beim ersten und bei jedem fünften Abruf einen 5 Euro-Kinogutschein, den ihr später vor Ort einlösen könnt, sobald dieser wieder geöffnet hat.

Wer es etwas interaktiver mag, kann am Freitag, dem 04.04. mal so richtig die Musik aufdrehen. Unter dem Motto “Fensterklänge” könnt ihr lauthals von eurem Balkon oder aus eurem Fenster die drei vorher ausgewählten Songs mitträllern. Diese coole Idee wurde von Mundpropaganda Booking, Magdeboogie und den Wohnzimmerkonzerten entwickelt. Um weitere Informationen zu Uhrzeit und Songauswahl zu erhalten, klickt euch doch mal in die Facebook Veranstaltung.

Auch Guericke FM könnt ihr weiterhin online hören - von Playlists über Radiokonzerte oder beliebte Sendungsformate bis hin zu Podcasts: In der Mediathek den Uniradios gibt es einiges zu entdecken, mit dem ihr euch bei Laune halten könnt.

Das Team von Guericke FM dem Radio der Uni MagdeburgDas Team von Guericke FM

Meet your friends online

Mit der App „Houseparty“ könnt ihr euch mit Freunden online Face-to-Face unterhalten. Das Besondere, im Gegensatz zu WhatsApp und Co ist, dass ihr nicht nur mit eigenen Freunden in Kontakt treten könnt. Wenn ein Freund von euch einen Chat mit jemanden beginnt, könnt ihr euch quasi selbst einladen und eintreten, obwohl ihr die andere Person vielleicht gar nicht kennt. Eine virtuelle Hausparty also.

Netflix ist ein altbekannter Zeitvertreib. Aber die Netflix-Abende mit Freunden bleiben momentan leider aus. Um trotzdem mit euren Freunden einen gemütlichen Netflix-Abend zu genießen, gibt es die Erweiterung “Netflix Party”, welche ihr euch für den Google-Chrome-Browser herunterladen könnt. Hier habt ihr die Möglichkeit die Serien und Filme, zeitgleich zu streamen, zu stoppen und auch darüber zu chatten.

Lokale Produkte online shoppen

Viele lokale Geschäfte und Hilfsorganisationen bleiben momentan auf der Strecke. Derzeit werden online Aufrufe gestartet, um z.B. eurem Lieblingscafe oder eurer Bar des Vertrauens finanziell unter die Arme zu greifen. Also wenn ihr euch schon immer mal, wie Robin Hood fühlen wolltet, spendet etwas oder unterschreibt Petitionen. Damit ihr auch nach der Krise, noch euer Bier in eurer Lieblingsbar genießen könnt. Eure lokalen Helden könnt ihr ganz einfach über “YourLocal” unterstützen. Hier wurde ein digitaler Marktplatz eingerichtet, der schon von vielen Unternehmen genutzt wird. Unterstützt wird das Projekt unter anderem von unserem Logistiker Tom Assmann.

Screenshot Your Local

Nach der Krise geht es weiter

Es wird Zeit für eine Bucket List: Es ist Zeit zum Träumen! Was wolltet ihr schon immer mal machen? Welche Orte wollt ihr unbedingt noch bereisen? Schreibt eine Liste mit Dingen, die ihr gerne tun würdet. Das macht glücklich und erinnert einen auch bei Langerweile daran, dass noch spannende Zeiten kommen werden. Also Kopf hoch und Stift und Papier raus!

Momentan bieten einige Apps zum Sprachenlernen eine verlängerte kostenfreie Probezeit an. Es gibt also keine Ausrede mehr, euer Spanisch aus der 10. Klasse aufzufrischen oder eine komplett neue Sprache zu lernen. Denn Zeit haben wir momentan wohl im Überfluss. Über DuoLingo könnt ihr kostenfrei Englisch, Französisch oder Spanisch lernen. Wenn es doch etwas mehr sein soll, dann bietet Babbel momentan einen Monat kostenfreie Benutzung an. Hier könnt ihr aus 14 Sprachen wählen. Also good luck und bonne chance beim Sprachenlernen.

Und zu guter Letzt: Damit ihr auch weiterhin fit bleibt, obwohl unser Sportzentrum und die Fitnessstudios geschlossen haben, bieten viele Fitnessstudios ihren Kunden ein Online-Programm an. Ihr seid kein Mitglied in einem Studio, aber habt plötzlich Lust für euren Beachbody zu trainieren? Auch das ist kein Problem. Bei gymondo könnt momentan die Online-Kurse einen Monat kostenfrei testen. Außerdem findet ihr auch viele Workouts bei YouTube, da findet jeder Sportmuffel ein Einsteiger-Workout. Sogar über den Allgemeinen Deutschen Hochschulsportverband könnt ihr euch online fit halten: Auf der Website findet ihr Sportvideos und Links zu Channels der Hochschulsportzentren, die regelmäßig Kurse live übertragen. Das Sportzentrum der Uni Magdeburg wird folgen.

In diesem Sinne: stay home und bleibt gesund!

 

von Janina Markgraf

 

Und jetzt seid ihr gefragt

Wie schafft ihr es durch diese Zeit? Schickt uns eure Fotos aus dem einsamen Labor, dem Home Office, vom Online-Meeting oder der digitalen Vorlesung an

Letzte Änderung: 09.07.2020 - Ansprechpartner: Webmaster