Eine Stunde Wissenschaft

In „Eine Stunde Wissenschaft“ werden Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universität auf kurzweilige Art und an ungewöhnlichen Orten in der Region ihre Forschung einem interessierten Publikum erklären und Lösungsansätze für gesellschaftliche Herausforderungen anschaulich beschreiben. Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler werden den Campus verlassen und in bildhafter Sprache ihre Forschung präsentieren und anschießend als Ansprechpartner für Fragen der Besucherinnen und Besucher zur Verfügung stehen.

Wissenschaft trifft Denkmalpflege

Maschinenbauer und Informatiker der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg werden im Magdeburger Dom über ihre Arbeit zur Rekonstruktion des Arnstedtschen Epitaphs sprechen. Im Rahmen des Veranstaltungsformates „Eine Stunde Wissenschaft“ werden sie anschaulich präsentieren, wie aus vielen Hundert Einzelstücken durch den Einsatz ingenieurwissenschaftlicher Methoden und Verfahren das steinerne Grabmal aus dem 17. Jahrhundert wieder auferstehen kann.

Gemeinsam mit dem Förderverein Dom zu Magdeburg e. V. geben sie einen tiefen Einblick in das ungewöhnliche Vorhaben, sprechen über Herausforderungen und neue Möglichkeiten der Zusammenarbeit von Forschung und Denkmalpflege.

 

WAS: „Eine Stunde Wissenschaft“, mobile Vorlesungsreihe der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg mit dem Thema „Wissenschaft trifft Denkmalpflege“
WANN: 26. November 2019, 17.00 Uhr
WO: Dom zu Magdeburg, Remter

 

Einladungskarte Wissenschaft trifft Denkmalpflege

Letzte Änderung: 15.11.2019 - Ansprechpartner: Katharina Vorwerk