Informationen zum Coronavirus und das Verhalten der Universität

Vor dem Hintergrund der Ausbreitung des neuen Coronavirus (SARS-CoV-2) bitten wir alle Uni-Angehörigen um besondere Aufmerksamkeit, die Einhaltung der Hygienevorschriften und verantwortungsvolles Handeln untereinander. Auf dieser Seite haben wir wichtige Informationen für Sie zusammengestellt und bitten Sie, die Dienstanweisungen zu beachten sowie sich hier regelmäßig über Änderungen zu informieren.

Hotline für Verdachtsfälle

Für Verdachtsfälle wurde eine Hotline durch die Universitätsmedizin in deutscher und englischer Sprache eingerichtet: 0391 67-17799. Dies ist keine allgemeine Beratungshotline.

15.01.2021

Studierende, Fakultäten und Universitätsleitung haben gemeinsam Regelungen für die Prüfungsphase des Wintersemesters 2020/2021 erarbeitet. Ein Ergebnis aus den Gesprächen ist, dass bis zum 15.03. keine Präsenzprüfungen stattfinden werden.

Hier finden Sie wichtige arbeitsrechtliche Informationen und Anweisungen, wie Sie sich verhalten müssen, wenn Sie selber erkrankt sind oder mit einem Erkrankten Kontakt hatten bzw. aus einem Risikogebiet einreisen.

Letzte Änderung:
12.01.2021 / 14:00 Uhr

 

Hier finden Studierende Anweisungen, wie sie sich Verhalten müssen, wenn sie selber erkrankt sind oder mit einem Erkrankten Kontakt hatten bzw. aus einem Risikogebiet einreisen sowie wichtige Informationen zum Semesterablauf.

Letzte Änderung:
11.01.2021 / 14:00 Uhr

 

Hier finden internationale Studierende Unterstützung und Hilfe. Außerdem finden Sie Kontaktadressen der verantwortlichen Bereiche der Universität. Darüber hinaus ist ein FAQ-Bereich zu finden. Fragen zur Lehre werden hier beantwortet.

Letzte Änderung:
15.12.2020 / 14:00 Uhr

 

Für Ihre Berichterstattung sind Sie auf der Suche nach Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die Ihnen als Expertern zur Verfügung stehen? Wir haben Ihnen die passenden Ansprechpartner für die Coronakrise zusammengestellt.

Letzte Änderung:
21.04.2020 / 16:30 Uhr