Werkstoffe (S2, IDE4Business)

Zertifikatskurs

Werkstoffe (S2, IDE4Business)

Zielgruppe Ingenieurinnen und Ingenieure, Fach- & Führungskräfte aus der Industrie, am Produktentwicklungsprozess beteiligte Mitarbeiter/innen Themencluster Technik Abschluss Zertifikat Zeit 01.10.2019 Ort Zentrum für wissenschaftliche Weiterbildung Lehrende Prof. Dr. Thorsten Halle, Prof. Dr.-Ing. Jürgen Häberle, Prof. Dr. Michael Scheffler


Inhalt

Lernen Sie Stärken und Anforderungen von Metallen, Keramiken und polymeren Werkstoffen kennen. Die Anforderungen an die Materialien der Zukunft steigen. Es geht um Ressourceneffizienz, Einhaltung von Umweltstandards oder bessere Eigenschaften von Werkstoffen.

Der Einsatz innovativer Materialien oder eines Materialmixes erfordert eine systematische Herangehensweise bei der Auswahl geeigneter Werkstoffe unter Berücksichtigung grundlegender Methoden und moderner Berechnungsverfahren bei der Werkstoffauswahl bzw. -substitution.

 

Aufbau

Der Zertifikatskurs besteht aus drei Modulen, die Präsenz- und Onlinephasen beinhalten.

 

MODUL 1 (S2.1) - Werkstoffauswahl

  • Grundlagen der systematischen Werkstoffauswahl aller Werkstoffklassen (Metalle, Keramiken, Polymere)
  • Erweitere Kenntnisse zu Problemen und Fragestellungen der Anwendung von verschiedenen Werkstoffen und Werkstoffklassen
  • Einbeziehung von verschiedenen Werkstoffbelastungen und Anforderungsprofilen in die Werkstoffauswahl
  • Aufstellen von Eigenschaftsprofilen für die Anwendung und die Verarbeitung von Werkstoffen

 

MODUL 2 (S2.2) - Polymere Hochleistungswerkstoffe

  • Aufbau und Eigenschaften von Faser-Kunststoffverbunden (FKV)
  • Anwendungsbeispiele für industrielle FKV-Produkte
  • Beschreibung der wichtigsten Fertigungsverfahren für FKV
  • Mechanik orthotroper Werkstoffe
  • Grundregel der Faserverbundkonstruktion
  • Allgemeine Konstruktionsrichtlinien
  • Vorgehen bei der Steifigkeits- und Festigkeitsanalyse von FKV
  • Fertigungsfehler: Ursache, Auswirkung und Vermeidung

 

MODUL 3 (S2.3) - Metallische und keramische Werkstoffe

  • Einführung in die wichtigsten Klassen der metallischen und keramischen Werkstoffe und deren Herstellung, Verarbeitung und Anwendung
  • Aufzeigen der typischen Eigenschaften und Herstellungsverfahren
  • Kennenlernen der Grenzen der Anwendbarkeit der Werkstoffklassen und Aufzeigen der Anwendungspotentiale von Metallen und Keramiken
  • Zusammenhänge zwischen Mikrostruktur und makroskopischen Eigenschaften, Möglichkeiten zur Eigenschaftseinstellung und Optimierung

 

Weitere Informationen

Das Land Sachsen-Anhalt fördert individuelle Weiterbildung, mit dem Programm WEITERBILDUNG DIREKT und die betriebliche Weiterbildung in Unternehmen und Einrichtungen WEITERBILDUNG BETRIEB. Gern beraten wir Sie hierzu.

Yvonne Paarmann
Tel.: +49 391 67-57211
E-Mail: zww@ovgu.de

 

Kosten

2.800,00 Euro

Letzte Änderung: 10.04.2019 - Ansprechpartner: Webmaster