https://www.ovgu.de/search

Didaktik technisch-beruflicher Fachrichtungen

STUDIENGANG

Didaktik technisch-beruflicher Fachrichtungen

Abschluss Zertifikat Regelstudienzeit 2 Semester Studienbeginn Winter-/Sommersemester Zulassungsbeschränkt N.C. für einige Fächer Zulassungsvoraussetzung Abgeschlossenes Hochschulstudium auf mindestens Bachelor-Niveau in einer natur- oder technikwissenschaftlichen Fachrichtung und eine mindestens einjährige lehrende Tätigkeit in einem den Studienvoraussetzungen entsprechenden Tätigkeitsfeld. Bewerbungsfrist Unterrichtssprache Deutsch/Englisch


Studienziel

Inhalt:

Gegenstand des Kurses ist eine wissenschaftliche Einführung in Theorien, Methoden und Praxis der Didaktik technisch-beruflicher Fachrichtungen. Erworben werden Kompetenzen im Bereich der Grundlagen einer beruflichen Didaktik. Diese können für berufliche Tätigkeiten u. a. in folgenden Tätigkeitsfeldern angewendet werden:

    • Unterrichtstätigkeiten in der beruflichen Aus- und Weiterbildung in beruflichen Bildungseinrichtungen z. B. der Wirtschaft,
    • betriebliche Koordinationstätigkeiten im Bereich der beruflichen Aus- und Weiterbildung, etwa im Bereich der betrieblichen Ausbildungsorganisation,
    • Beratungs- und Entwicklungstätigkeiten in der Lehrmittelbranche (Lehrbücher, technische Dokumentationen, Experimentiersysteme, Laborkonzeptionen u. a. m.),
    • Bildungsverwaltung und -management.

Aufbau:

      Die Ausbildung wird in der Regel berufsbegleitend durchgeführt und umfasst Lehrveranstaltungen und Prüfungsleistungen in insgesamt 3 Modulen, die in 2 Semestern (á 6 SWS) absolviert werden. Andere Organisationsformen sind möglich. Der Gesamtumfang des Kurses beträgt 30 ECTS.

Modul 1: Berufliche Bildung im nationalen und internationalen Kontext

      Das Modul vermittelt historisch-systematische Aspekte der Berufsbildung sowie die Entstehung und Entwicklung des deutschen Berufsbildungssystems. Es werden Ansätze zur Flexibilisierung von Ausbildungsordnungen und Rahmenlehrplänen im dualen System der Berufsausbildung sowie innovative Organisationsformen und -konzepte von Berufsbildungseinrichtungen vorgestellt.

Modul 2: Grundlagen der beruflichen Didaktik didaktische Modelle

      Ansätze und Konzepte der Curriculumentwicklung in der beruflichen Aus- und Weiterbildung, die Planung und Durchführung von Unterrichtssequenzen und Modelle der Leistungsmessung und –beurteilung werden erläutert und reflektiert.

Modul 3: Didaktik beruflichen Lehrens und Lernens in den beruflichen Fachrichtungen: Bautechnik, Elektrotechnik, Metalltechnik

      Im Kontext stehen didaktische Modelle, didaktische Konzepte und die Curriculumtheorie der jeweiligen beruflichen Fachrichtung. Es erfolgt die Entwicklung und Umsetzung von handlungsorientierten Lehr- und Lehrsequenzen. Das Modul schließt eine intensive experimentelle Arbeit im fachdidaktischen Labor ebenso mit ein, wie Kontakte/Exkursionen zu schulischen und betrieblichen Berufsbildungseinrichtungen in Deutschland.

Zielpublikum

      sind Lehrkräfte an freien Trägern der beruflichen Bildung sowie international Studierende, die sich für die berufliche Bildung in Deutschland interessieren

Kosten:

      auf Anfrage

Abschluss:

    Zertifikat

Spätere Berufsfelder

  • betriebliche Leitungs- und Koordinationstätigkeiten im Bereich der beruflichen Aus- und Weiterbildung,
  • Unterrichtstätigkeiten in Bildungsgängen zur beruflichen Weiterbildung an Bildungseinrichtungen der Wirtschaft und in europäischen Berufsbildungsinstitutionen,
  • Beratungs- und Entwicklungstätigkeiten in der Lehrmittelbranche (Lehrbücher, technische Dokumentationen, Experimentiersysteme, Laborkonzeptionen u. a. m.) unter Berücksichtigung moderner Medien.

Weitere Links

Letzte Änderung: 28.06.2017 - Ansprechpartner:

Sie können eine Nachricht versenden an: Dezernat Studienangelegenheiten
Sicherheitsabfrage:
Captcha
 
Lösung: