Studieren ab 50 startet ins Sommersemester 2020

16.01.2020 -  

Am 17. März 2020 startet "Studieren ab 50" ins neue Semester. Zur Auftaktveranstaltung wird Prof. Dr. Kersten Sven Roth zum Thema "Neue Medien – neues Deutsch? Sprachgebrauchswandel in den digitalen Medien" referieren.

Eröffnungsveranstaltung zum Sommersemester 2020

Verabredungen und Urlaubseindrücke per Whatsapp, Behördenkorrespondenz per E-Mail, politische Statements per Twitter: Die digitalen Medien haben unsere alltägliche Kommunikation innerhalb weniger Jahrzehnte grundlegend verändert und mit ihr die Art, wie wir Sprache gebrauchen. Was ist neu am Deutsch des digitalen Zeitalters? Bedrohen Instagram & Co das Fortbestehen unserer Sprache – droht also gar „Sprachverfall“? – oder beweist sie nicht doch vor allen Dingen einmal mehr ihr verblüffendes Potenzial?

Neue Medien – neues Deutsch? Sprachgebrauchswandel in den digitalen Medien

Eröffnungsvortrag von Prof. Dr. Kersten Sven Roth (Germanistische Linguistik/OVGU)

Auf einen Blick

  • 17. März 2020
  • Zeit: 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr
  • Gebäude 26, Hörsaal 1

Programm "Studieren ab 50"

Mit dem Weiterbildungsangebot „Studieren ab 50“ wendet sich die Universität an Bürgerinnen und Bürger, die sich mit allgemeinen wissenschaftlichen Fragen beschäftigen oder ihr Wissen in einzelnen Fachgebieten vertiefen wollen. Anmeldungen für das Sommersemester 2020 sind vom 18. bis zum 31. März 2020 möglich.

Mehr Informationen gibt es hier.