https://www.ovgu.de/search

Politisch orientierte Förderwerke

Friedrich-Ebert-Stiftung

Das Stipendienangebot richtet sich an Studierende und Promovierende aller Fachrichtungen, die sich mit den gesellschaftlichen und politischen Werten im Sinne der Sozialen Demokratie identifizieren können (SPD-nah). Die Förderung erfolgt sowohl finanziell als auch ideell und teilt sich in Programme für Deutsche und Bildungsinländer/innen sowie Ausländer/innen. Für diese gelten unterschiedliche Bewerbungsfristen.

Weiterführende Informationen erhalten Sie hier.

Kontakt an der Universität:

Herr Prof. Dr. Horst Gischer (Vertrauensdozent)

Frau Julia Übelhör (julia.uebelhoer@arcor.de) (Stipendiatin)

Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit

Die FDP-nahe Stiftung fördert deutsche und ausländische Studierende und Promovierende aller Fachrichtungen, die an staatlich anerkannten deutschen Hochschulen gelehrt werden. Wichtigstes Auswahlkriterium für Stipendiatinnen und Stipendiaten ist ein aktives gesellschaftliches Engagement. Die Bewerbungsfristen sind jeweils der 30. April und der 31. Oktober.

Weiterführende Informationen erhalten Sie hier.

Kontakt an der Universität:

Herr Prof. Dr. rer. nat. Andreas Wendemuth (Vertrauensdozent)

Herr Prof. Karl-Heinz Paqué (Vertrauensdozent)

Hanns-Seidel-Stiftung

Antragsberechtigt sind deutsche Studierende und Promovierende sowie Bildungsinländer/innen (§ 8 BAföG) aller Fachrichtungen. Erwartet werden überdurchschnittliche Studienleistungen, politisches, kirchliches oder soziales Engagement sowie eine politische Aufgeschlossenheit für die Ziele der CSU-nahen Stiftung. Die Bewerbungsfristen für Studierende sind jeweils der 31. Mai und der 30. November bzw. für Promovierende der 15. Januar und der 15. Juli.

Weiterführende Informationen erhalten Sie hier.

Kontakt:

Prof. Hans-Peter Niedermeier (Leiter Abteilung IV: Institut für Begabtenförderung)

Heinrich-Böll-Stiftung

Die Heinrich-Böll-Stiftung fördert Studierende und Promovierende aller Fachrichtungen und Nationalitäten. Bewerber/innen sollten hevorragende Studienleistungen, gesellschaftliches Engagement und politisches Interesse vorweisen können und bereit sein, sich aktiv mit den demokratischen und ökologischen Grundwerten der Stiftung auseinanderzusetzen. Die Bewerbungsfristen sind jeweils der 01. März und der 31. August.

Weiterführende Informationen erhalten Sie hier.

Kontakt an der Universität:

Herr Prof. Dr. Thorsten Unger (Vertrauensdozent)

Herr Prof. Dr. Gerald Warnecke (Vertrauensdozent)

Konrad-Adenauer-Stiftung

Antragsberechtigt sind deutsche Studierende und Promovierende sowie Bildungsinländer/innen (§ 8 BAföG) aller Fachrichtungen. Neben sehr guten Studienleistungen und sozialem Engagement wird von den Stipendiatinnen und Stipendiaten insbesondere eine aktive Beteiligung an den ideellen Förderangeboten der Stiftung erwartet. Dies schließt den Besuch der angebotenen Seminare ebenso ein wie die regelmäßige, engagierte Mitarbeit in den Veranstaltungen der Hochschulgruppen und die kontinuierliche Fortführung des ehrenamtlichen Engagements. Die Bewerbungsfristen sind jeweils der 15. Januar  und der 15. Juli.

Weiterführende Informationen erhalten Sie hier.

Kontakt an der Universität:

Herr Felix Saalfeld (kas.gruppe.magdeburg@gmail.com) (Stipendiat)

Rosa-Luxemburg-Stiftung

Um ein Studienstipendium der Rosa-Luxemburg-Stiftung können sich inländische und ausländische Studierende aller Fachrichtungen bewerben. Voraussetzungen für ein Studienstipendium sind sehr hohe fachliche Leistungen sowie der Nachweis eines ausgeprägten gesellschaftlichen Engagements im Sinne der Rosa-Luxemburg-Stiftung. Sie müssen im Rahmen der Regelstudienzeit studieren. Die Bewerbungsfristen sind jeweils der 15. April  und der 15. Oktober.

Weiterführende Informationen erhalten Sie hier.

Kontakt an der Universität:

Herr Stefan Hörner (Vertrauensdozent)

Letzte Änderung: 03.11.2017 - Ansprechpartner:

Sie können eine Nachricht versenden an: Nataliya Detka
Sicherheitsabfrage:
Captcha
 
Lösung: