Weitere Einschränkungen an der Uni Magdeburg

04.11.2020 -  

Ab Montag, dem 9. November 2020 wird es weitere Einschränkungen an der Uni Magdeburg geben, um der Ausbreitung der Corona-Pandemie vorzubeugen.

Liebe Lehrende,
liebe Studierende,
liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der OVGU,

die Corona-Pandemie fordert uns aktuell alle heraus. Sie gilt virologisch und epidemiologisch als sehr dynamisch und komplex. Wir alle werden in den vor uns liegenden Wochen auch an der Otto-von-Guericke-Universität viel Geduld, Vorsicht und gegenseitige Rücksichtnahme bei der Durchführung des Präsenzlehr- und Prüfungsbetriebs aufbringen müssen. Das Gebot der kommenden Wochen heißt, die Kontakte auch auf dem Campus weiter zu reduzieren und Ihnen dennoch akzeptable Lehr-, Forschungs- und Studienbedingungen zu gewährleisten.

Stufenplan an der Uni Magdeburg

Wie bereits im Vorfeld kommuniziert, wird es für die OVGU einen Stufenplan mit 5 Stufen geben, der nach einer am Donnerstag stattfindenden Beratung des Krisenstabs der Universität verabschiedet und veröffentlicht wird. Am vergangenen Montag erfolgte dazu bereits eine Absprache mit den Dekanaten und Studiendekanaten aller Fakultäten, um eine einheitliche und einvernehmliche Lösung für alle zu finden.

Einschränkungen in der Präsenzlehre

Derzeit gilt auf dem Campus Universitätsplatz und dem Campus Zschokkestraße die Stufe II dieses Stufenplanes. Zur Prävention und Unterstützung der Strategie des Bundes bzw. der Landesregierungen zur Eindämmung der Pandemie wird es ab Montag, dem 09.11.2020, mit Inkrafttreten der Stufe III weitere Einschränkungen in der Präsenzlehre geben. Alle Vorlesungen sind ab dann in einem Online-Format durchzuführen - Seminare, Übungen, Tutorien oder Praktika können - wo nötig - unter den geltenden Hygienebestimmungen in Präsenz stattfinden.

Lehrende und Studierende an der Medizinischen Fakultät beachten bitte die gesondert geltenden Bestimmungen am Universitätsklinikum/Campus an der Leipziger Straße. Auch hier stehen wir in einem engen Austausch.

Weitere Maßnahmen oder Lockerungen möglich

Die Überprüfung und eine damit verbundene erneute Einschätzung der geltenden Maßnahmen wird unter Beteiligung der Fakultäten Ende November erfolgen. Es ist nicht ausgeschlossen, dass es aufgrund eines veränderten lokalen Infektionsgeschehens oder neuer politischer Entscheidungen im Dezember entweder zu weiteren Einschränkungen (Stufe IV – vollständige Umstellung auf digitale Lehre) oder aber auch zu Lockerungen kommen kann. Das erklärte Ziel von lokal in Magdeburg weniger als 50 Neuinfektionen in 7 Tagen/100.000 Einwohner wäre für die Universität ein wesentliches Entscheidungskriterium.

Mensa und Caféterien geöffnet

Darüber hinaus ist eine 2. Verordnung zur Änderung der 8. Eindämmungsverordnung des Landes Sachsen-Anhalt veröffentlicht worden, nach der folgendes gilt: Die Mensen am Unicampus und das Kellercafé werden ab Mittwoch, dem 04.11.20, ausschließlich für Studierende und Hochschulangehörige für den Direktverzehr öffnen. Gleiches gilt für die Cafeterien. Gäste der Universität stehen für einen To-Go-Betrieb ausschließlich Cafeterien zur Verfügung.

So sehr unser Campus auch im Herbst und Winter zu vielfältigen Begegnungen einlädt und so sehr universitäres Leben in Lehre und Forschung vom unmittelbaren akademischen und persönlichen Austausch lebt, möchten wir Sie dennoch alle nachdrücklich darum bitten, Ihre Präsenz für den Monat November auf dem Campus auf die notwendigen Aufenthalte zu beschränken und die Möglichkeiten digitaler Kommunikation umfassend zu nutzen.

Ungeachtet aller Einschränkungen und Herausforderungen sind wir zuversichtlich, dass unsere universitäre Gemeinschaft den vor uns liegenden Aufgaben mit großem gegenseitigen Verständnis und Respekt erfolgreich begegnen wird.

Wir möchten uns herzlich für ihre Mitarbeit, Ihr Engagement und ihr Verständnis bedanken!

 

Mit freundlichen Grüßen,

Jens Strackeljan und Susanne Schmidt

Letzte Änderung: 12.11.2020 - Ansprechpartner: Dr.rer.nat. Volker-Uwe Kirbs