Hinweise zu den Prüfungen im Sommersemester 2021

16.06.2021 -  

Im Sommersemester 2021 werden sowohl Prüfungen in Präsenz möglich sein als auch alternative Prüfungsformen. Bitte informieren Sie sich regelmäßig auf der Homepage der Prüfungsämter und der einzelnen Lehrstühle zur Prüfungsform, zu Prüfungsterminen und ggf. Prüfungsräumen bzw. Prüfungsmodalitäten. Trotz aktuell sehr niedriger Inzidenzzahlen werden aus Gründen des Infektionsschutzes Präsenzprüfungen in diesem Semester weiterhin nur unter besonderen Sicherheitsvorkehrungen abgehalten. Details dazu finden Sie auf unserer Corona-Webseite.

Allgemeine Prüfungsmodalitäten

Erscheinen Sie nicht zu einer angemeldeten Modulprüfung/studienbegleitenden Prüfungsleistung, wird dies als Rücktritt von der Prüfung gewertet. Eine Bewertung der Prüfung mit "nicht ausreichend (5,0)" erfolgt nicht. Die Beibringung eines Nachweises, bspw. eines ärztlichen Attestes, ist nicht erforderlich. Angetretene Modulprüfungen/studienbegleitende Prüfungsleistungen werden ab dem Sommersemester 2021 wieder gewertet. 

Sie können auf Antrag erfolgreich absolvierte Modulprüfungen/studienbegleitende Prüfungsleistungen, die im Sommersemester 2020 gemäß des semesterbezogenen Veranstaltungsverzeichnisses (LSF) angeboten wurden, zum Zwecke der Notenverbesserung einmalig im Sommersemester 2021 ablegen. Dafür notwendige Anträge finden Sie auf den jeweiligen Webseiten Ihres Prüfungsamtes.

Wenn Studierende nicht an Prüfungen in Präsenz teilnehmen können, sollen alternative Prüfungen angeboten werden, die im gleichen Semester ermöglicht werden.

Allgemeine Informationen zu Präsenzprüfungen

    • Das Hygienekonzept der Universität Magdeburg ist zu beachten.
    • Den Anweisungen der Prüfungsaufsichten ist unbedingt Folge zu leisten. Sie sind gleichzeitig als Ansprechpartner vor Ort und für die Einhaltung und Umsetzung des Hygienekonzepts, der geltenden Kontaktbeschränkungen und Abstandsregelungen sowie hinsichtlich des Tragens eines Mund-Nasen-Schutzes (medizinische Maske/FFP2-Maske) verantwortlich.
    • Es besteht keine Testpflicht zur Teilnahme an Prüfungen. Ein Selbst- oder Schnelltest wird empfohlen. Bitte nutzen Sie dafür auch das OVGU-Testzentrum.
    • In allen Präsenzprüfungen ist zusätzlich zur Einhaltung des Mindestabstands (1,50m bzw. 2m) das Tragen einer medizinischen Maske oder FFP2-Maske verpflichtend. Sollten Studierende aufgrund gesundheitlicher Einschränkungen nicht zum Tragen einer medizinischen Maske oder FFP2-Maske in der Lage sein, ist ein entsprechendes Attest/Schwerbehindertenausweis vorzulegen

Durchführung von Präsenzprüfungen

  • Im Prüfungsraum werden ausschließlich gekennzeichnete Sitzplätze systematisch belegt.
  • Kurz vor Prüfungsbeginn erfolgt die Identitätskontrolle durch die Prüfungsaufsichten am Platz unter Einhaltung der Hygieneregeln. Die Studierenden legen dazu ihren Studierendenausweis (ggf. ein anderes amtliches Ausweisdokument) auf den Platz vor oder neben sich.
  • Bitte achten Sie während der gesamten Prüfung, den Toilettengängen, Betreten und Verlassen der Räumlichkeiten auf das Einhalten von Abständen! (1,50m bzw. 2m)
  • Um im Falle einer Infektion mit COVID-19 mögliche Kontaktketten nachvollziehen zu können, sind alle Studierende dazu verpflichtet sich in den Prüfungsräumen der OVGU über die QR-Codes (UniNow-App) zu registrieren. Mehr Informationen zur Registrierung finden Sie hier.

Letzte Änderung: 14.07.2021 - Ansprechpartner: Webmaster