Presse

Die Auslegung mechanischer Systeme unter Wirkung dynamischer Lasten stellt einen zentralen und maßgebenden Punkt im Entwicklungsprozess dar. Im Kontext zunehmender Lasten, dem Trend zum Leichtbau und der kontinuierlichen Optimierung rücken Untersuchungen mit hoher Abbildungsgüte des transienten Systemverhaltens zur Ausnutzung potentieller Reserven in den Fokus, wobei über die klassischen strukturdynamischen Eigenschaften hinaus Interaktionen zu anderen Feldproblemen berücksichtigt werden müssen.Dabei liegt der Schwerpunkt auf hydrodynamischen Gleitlagern und Wälzlagern, deren Verhalten nichtlinear und damit ursächlich für potentielle Instabilitäten ist. Darüber hinaus existieren Wechselwirkung mit dem thermischen Feldproblem, die in geeigneter Form abzubilden sind.Neben diesen Fragestellungen werden auch allgemeine Probleme der Strukturdynamik z.B. im Kontext der Elektromobilität oder der Fertigungstechnik adressiert und sowohl numerisch als auch experimentell untersucht.

Letzte Änderung: 01.09.2020 - Ansprechpartner: Webmaster