Presse

Der Fokus meiner Arbeit liegt auf der Erforschung von Bewusstsein, also der Art wie uns Erfahrungen im Wachen und Schlafen, im Wahrnehmen und Halluzinieren erscheinen. Es wird häufig behauptet, dass die Privatheit von Erleben eine wissenschaftliche Erforschung von Bewusstsein hindert. Ich arbeite an wissenschaftstheoretischen Grundlagen, die es erlauben, dieses Hindernis zu umgehen. Zudem begleitete ich Bewusstseinsforschung und die immer weiter schreitende Manupulierbarkeit des Geistes durch tehnische Mittel aus Sicht der angewandten Ethik und der Kulturphilosophie.

Letzte Änderung: 01.09.2020 - Ansprechpartner: Webmaster