https://www.ovgu.de/search

Medienbildung - Audiovisuelle Kultur und Kommunikation

STUDIENGANG

Medienbildung - Audiovisuelle Kultur und Kommunikation

Abschluss Master of Arts (M.A.) Regelstudienzeit 4 Semester Studienbeginn Winter-/Sommersemester Zulassungsbeschränkt kein N.C. Zulassungsvoraussetzung Ein fachlich einschlägiger erster Studienabschluss im Umfang von mindestens 180 Credit Points mit einer Gesamtnote von mindestens „gut“ (2,5). Als fachlich einschlägig gilt ein Studiengang, wenn im Haupt- oder Nebenfach sozial- oder bildungswissenschaftliche Anteile im Umfang von mindestens 30 CP nachgewiesen werden sowie eine medienwissenschaftliche oder medienpädagogische Ausrichtung erkennbar ist. Bewerbungsfrist   Bewerbung mit deutschem Hochschulabschluss      an der OVGU Wintersemester: 15. September   Bewerbung mit deutschem Hochschulabschluss      an der OVGU Sommersemester: 15. März   Bewerbung mit internationalem Hochschulabschluss    Wintersemester: 15. Juli   Bewerbung mit internationalem Hochschulabschluss      über uni-assist Sommersemester: 15. Januar Unterrichtssprache Deutsch


Studienziel

Der Studiengang ermöglicht den Studierenden, ihre im ersten berufsqualifizierenden Studium (z.B. BA-Studiengang) erworbenen Kenntnisse und Kompetenzen forschungsorientiert zu erweitern und im Bereich der Medienbildung zu vertiefen. Die Studierenden erwerben ein kritisches Verständnis der wichtigsten Theorien, Prinzipien und Methoden der Medienbildung und erziehungswissenschaftlichen Medienforschung, und sie lernen, ihr Wissen fall- und projektbezogen zu vertiefen. Die Absolventen/innen sind in der Lage, (mediale und medial angereicherte) Lern- und Bildungsumgebungen zu analysieren, zu konzipieren, zu gestalten und zu evaluieren sowie eigene Projekte für unterschiedliche Kontexte zu realisieren und zu managen.

weitere Informationen auf unserer Homepage

Spätere Berufsfelder

Der Masterstudiengang qualifiziert sowohl für eine Weiterqualifikation im akademischen Bereich (Promotion) wie auch für Entwicklungs-, Forschungs- und Leitungstätigkeiten in unterschiedlichen Berufsfeldern, in denen Medien oder mediale Kommunikationsformen von Bedeutung sind. Die im Studium erworbenen Kenntnisse und Kompetenzen bilden die Grundlage für die Entwicklung und Umsetzung eigener Forschungs- oder Praxisprojekte, etwa zur Diagnose von Lern- und Bildungsbedingungen oder zur Analyse, Konzipierung, Gestaltung und Evaluation verschiedener medialer Kommunikationsformen, sowie zur Planung und zum Management komplexer Projektzusammenhänge.

Notwendige Kenntnisse / Erfahrungen / Interessen

Vorkenntnisse in der Medieninformatik sind wünschenswert. Studierende ohne diese Vorkenntnisse belegen im Master Medienbildung 2 Module Medieninformatik. Studierende sollten außerdem Praktikums- oder Projekterfahrungen im Medienbereich mitbringen.

Weitere Links

Letzte Änderung: 09.08.2017 - Ansprechpartner:

Sie können eine Nachricht versenden an: Dezernat Studienangelegenheiten
Sicherheitsabfrage:
Captcha
 
Lösung: