Financial Economics

STUDIENGANG

Financial Economics

Abschluss Master of Science (M.Sc.) Regelstudienzeit 4 Semester Studienbeginn Wintersemester Zulassungsbeschränkt kein N.C. Zulassungsvoraussetzung 1. Einschlägiger Bachelor-, Diplom oder vergleichbarer Abschluss mit mindestens 140 ECTS (zum Zeitpunkt der Bewerbung) und eine aus den Prüfungsleistungen ermittelte Durchschnittsnote von mindestens 2,9.

- Ein Studiengang ist einschlägig, wenn in diesem mindestens 60 ECTS (EU-Abschlüsse) bzw. 12 Module (Nicht-EU) in wirtschaftswissenschaftlichen und mindestens 18 ECTS (EU-Abschlüsse) bzw. 4 Module (Nicht EU) in Lehrveranstaltungen aus dem Bereich quantitativer Methoden erworben wurden.

2. Nachweis der Englischkenntnisse

3. Nachweis der Einschlägigkeit mit dem Nachweisformular der Fakultät

- Studienbewerber und -bewerberinnen, die ihren Bachelorabschluss an der Fakultät für
Wirtschaftswissenschaft der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg erworben haben, müssen den Nachweis der Einschlägigkeit eines abgeschlossenen Vorstudiums nicht erbringen, da diese Informationen der Fakultät bereits vorliegen.

4. Motivationsschreiben in englischer Sprache mit maximal 450 Wörter, das das berufliche und wissenschaftliche Interesse am gewählten Studiengang verdeutlicht, besondere Fähigkeiten und Kenntnisse des Bewerbers und der Bewerberin darstellt, sowie persönliche Erwartungen an Inhalte, Methoden und Studienabläufen im gewählten Masterstudiengang aufzeigt.
Bewerbungsfrist   Bewerbung mit deutschem Hochschulabschluss      an der OVGU 30. September   Bewerbung mit internationalem Hochschulabschluss      über uni-assist 20. August Unterrichtssprache Englisch


Studienziel

Ziel des Studiums ist, die Studierenden zu befähigen, wirtschaftliche Probleme selbständig zu erkennen, Problemlösungen eigenständig auf wissenschaftlicher Basis zu erarbeiten und Handlungsempfehlungen abzuleiten. Die Studierenden erwerben ein systemisches Denkvermögen und sehr gute Analysefähigkeiten. Beides sind wertvolle Befähigungen für leitende und beratende Tätigkeiten, die es erlauben, komplexe Zusammenhänge zu verstehen und Problemlagen aus multiplen Perspektiven betrachten und bewerten zu können.

Im Fokus des Studiums stehen Fragen der Finanzwirtschaft und der Kapitalmarktheorie, der Funktionsweise und Regulierung von Banken- und Finanzmärkten sowie der empirischen Finanzmarktforschung zur Unterstützung unternehmerischer und wirtschaftspolitischer Entscheidungen  in einer globalisierten Welt.

Die Lehre erfolgt vollständig in englischer Sprache, Die Studierendenschaft ist international und kommt aus mehr als 30 Ländern. Besonderes Ausbildungsziel ist die Verknüpfung von fachlicher Kompetenz mit Mehrsprachigkeit und internationaler Dimension.

Spätere Berufsfelder

Die Ausbildung im Studiengang Financial Economics befähigt Absolventinnen und Absolventen - branchenunabhängig - zu leitenden Tätigkeiten bzw. zu Tätigkeiten in Stabsabteilungen privater und öffentlicher, sowohl auch in nationalen oder internationalen Unternehmen bzw. Unternehmensberatungen, Banken, Versicherungen und Finanzinstitutionen. Neben Fach- und Führungsaufgaben im Unternehmen sind auch selbständige Tätigkeiten oder Tätigkeiten im Wissenschaftsbereich möglich.

Absolventinnen und Absolventen sind für die Aufnahme einer postgradualen Ausbildung,
z. B. Promotionsstudium, im Bereich Volkswirtschaft und angrenzenden Gebieten exzellent vorbereitet.

Notwendige Kenntnisse / Erfahrungen / Interessen

Studieninteressierte sollten hohes Interesse an betriebs- bzw. volkswirtschaftlichen Fragestellungen haben und über gute bzw. sehr gute Kenntnisse in quantitativen Methoden, Mathematik, Statistik, Ökonometrie,…, sowie in Mikro- und Makroökonomie verfügen. Sicheres Englisch in Wort und Schrift, Sprachniveau C1, sowie Kenntnisse des akademischen Schreibens werden vorausgesetzt.

Weitere Informationen

Programmstruktur:

Struktur_FINEC

Weitere Links

Letzte Änderung: 22.07.2020 - Ansprechpartner: Dezernat Studienangelegenheiten