Beruf und Bildung - Profil Wirtschaftspädagogik

STUDIENGANG

Beruf und Bildung - Profil Wirtschaftspädagogik

Abschluss Bachelor of Science (B.Sc.) Regelstudienzeit 6 Semester Studienbeginn Wintersemester Zulassungsbeschränkt kein N.C. Zulassungsvoraussetzung Allgemeine Hochschulreife oder eine fachgebundene Hochschulreife oder eine abgeschlossene, einschlägige Techniker- oder Meisterausbildung.
Für das Fach Sport: Nachweis der bestandenen Eignungsprüfung.
Bewerbungsfrist   Bewerbung mit deutschem Schulabschluss      an der OVGU 15. September   Bewerbung mit internationalem Schulabschluss      über uni-assist 15.Juli Unterrichtssprache Deutsch


Studienrichtungen

Sie studieren die berufliche Fachrichtung Wirtschaft und Verwaltung in Kombination mit einem der folgenden Unterrichtsfächer:

  • Deutsch
  • Ethik
  • Informatik
  • Mathematik
  • Sozialkunde oder
  • Sport (Nachweis der bestandenen Eignungsprüfung).

Studienziel

Ziel des Bachelor-Studiengangs ist die Vorbereitung auf hoch qualifizierte Tätigkeiten im Bereich des beruflichen Bildungswesens. Der Studiengang verbindet wirtschaftswissenschaftliche Inhalte mit betriebspädagogischen Studien, in denen grundlegendes Wissen in der pädagogischen Psychologie sowie der Berufspädagogik und der beruflichen Didaktik vermittelt werden.

Der Bachelor-Studiengang ist eingebettet in ein konsekutives Bachelor-Master-Modell und kann an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg in den Masterstudiengängen

    • „Lehramt an Berufsbildenden Schulen“,
    • „Betriebliche Berufsbildung und Berufsbildungsmanagement“ und
    • „International Vocational Education“
    • weitergeführt werden.

Spätere Berufsfelder

Der Bachelor-Abschluss führt zu einem polyvalenten Abschlussprofil. Das Studium kann in Masterstudiengängen der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg fortgesetzt werden. Darüber hinaus sind die Absolventen u.a. qualifiziert für:

  •  wirtschaftswissenschaftliche Tätigkeitsfelder, insbesondere in Verbindung mit Tätigkeitsfeldern des Berufsbildungsbereiches (z. B. Lehr-/Lernmittelbranche, neuen Medien u. ä.)
  • Fach- und Führungstätigkeiten in der beruflichen Aus- und Weiterbildung der privaten Wirtschaft
  • Berufs- und Qualifizierungsberatung oder
  • Lehrkraft an Bildungseinrichtungen der Wirtschaft (z. B. in überbetrieblichen Ausbildungsgängen, in der Handwerks- und Industriemeisterausbildung, in der beruflichen Anpassungsfortbildung).

Notwendige Kenntnisse / Erfahrungen / Interessen

Erwartet wird Interesse an einem wirtschaftswissenschaftlichen Studium und an einer Tätigkeit in den späteren Berufsfeldern.

Hinweis: Für die Zulassung zum schulischen Vorbereitungsdienst ist im Anschluss an einen Master of Education eine einschlägige berufspraktische Tätigkeit im Umfang insgesamt 52 Wochen oder eine einschlägige Berufsausbildung nachzuweisen. Für weitere Informationen zum Studiengang empfehlen wir eine Studienberatung beim Zentrum für Lehrerbildung der OVGU.

Weitere Links

Letzte Änderung: 23.08.2018 - Ansprechpartner: