https://www.ovgu.de/search

Prof. Specht

Prof. Dr.-Ing. Eckehard Specht

Fakultät für Verfahrens- und Systemtechnik (FVST)
Institut für Strömungstechnik und Thermodynamik (ISUT)
Gebäude 10, Universitätsplatz 2, 39106, Magdeburg, Gebäude 10, Raum 134
Tel.: +49 391 67 58765
Fax: +49 391 67 12762

Prof. Dr.-Ing. Eckehard Specht

Fakultät für Verfahrens- und Systemtechnik (FVST)
Institut für Strömungstechnik und Thermodynamik (ISUT)
Gebäude 10, Universitätsplatz 2, 39106, Magdeburg, Gebäude 10, Raum 134
Tel.: +49 391 67 58765
Fax: +49 391 67 12762
Projekte

Aktuelle Projekte

Abgeschlossene Projekte

Publikationen
Zurzeit sind keine Publikationen verfügbar ...
Kooperationen
Profil
Intensivkühlung von Metallen
  • Simulation von Gefüge, Spannungen, Härte und Verzug bei der Kühlung von Stahlkörpern komplexer Geometrie
  • Ermittlung der Wärmeübergangsbedingungen zur verzugsarmen Abkühlung
  • Messung des örtlichen Wärmeübergangskoeffizienten für Wassersprays und Luftdüsenfelder mittels Infrarottechnik
Dynamische Simulation von Wärmebehandlungsprozessen in Industrieöfen, z.B
  • Wärmeübergangs- und Reaktionsverläufe in Schachtöfen
  • Einfluss der Transportrollen und Querschnittsabmessungen auf die Temperaturvergleichmäßigung in Rollenöfen
  • Beeinflussung der Bettbewegung und des Wärmeübergangs in Drehrohröfen
Optimierung von Brennkammern
  • Simulation der Strömungs-, Konzentrations- und Temperaturfelder mit Verbrennungsreaktion
Messung thermophysikalischer Stoffwerte bis 1600 °C
  • Wärmeleitfähigkeit
  • Spez. Wärmekapazität
  • Dichte und therm. Ausdehnung
  • Reaktions-, Phasenumwandlungsenthalpien und -temperaturen
Service
Beratung, Gutachten, Numerische Berechnung von Strömungs- und Temperaturfeldern 
  • Strömungsfeldberechnungen in Ofenräumen
  • Wärmeübergangs- und Temperaturfeldberechnungen bei beliebigen Feststoffformen
  • Wärmeübergangsmessung bei Kühlprozessen mit Düsenfeldern, Spritzwasserdüsen, Sprühnebel usw.
  • Berechnung des Verzuges und Härteverlaufs bei der Abkühlung von Stählen und Buntmetallen
  • Messung des Reaktions- und Erwärmungsverhaltens von Feststoffen im Versuchsdrehrohrofen
  • Thermogravimetrische Untersuchung des Reaktions- und Zersetzungsverhaltens von Feststoffen
Vita
20.04.1952 Geburt in Gelsenkirchen
1958 - 1970 Schule in Bochum
1970 - 1977 Studium der Verfahrenstechnik an der
  Technischen Universität Clausthal
1977 - 1993 Wisschenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Energieverfahrenstechnik der TU Clausthal
1984 Promotion über Kohleverbrennung bei Prof. Dr.-Ing. Dr.-Ing. E. h. R. Jeschar
1993 Habilitation auf dem Gebiet der Hochtemepraturverfahrenstechnik
seit 01.10.1993 C4-Professor für Thermodynamik und Verbrennung an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg
2003 Ludwig Mond Preis der Institution of Mechanical Engineers, England


Berufenes Mitglied in den Ausschüssen:  
  • Forschungsgemeinschaft Industrieofenbau des Verbandes der Deutschen Maschinen- und Anlagenbauer (VDMA)
  • Fachausschuss Wärmetechnik der Deutschen Keramischen Gesellschaft (DKG)
  • Ausschuss Thermoprozesstechnik des Vereins Deutscher Eisenhüttenleute (VdEh)
  • Fachausschuss Hochtemperaturtechnik der Gesellschaft für Verfahrenstechnik und Chemieingenieurwesen (Processnet)
  • Fachausschuss Wärme- und Stoffübertragung (Processnet)
  • Fachausschuss Strangguss der Deutschen Gesellschaft für Materialkunde (DGM)
  • Gutachter und stellvertretender Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsgemeinschaften (AiF) für die Gruppe Verfahrens- und Energietechnikt
    Gewähltes Mitglied in den Universitätsgremien:
     
    1983 - 1988:   Mitglied im Senat und Konzil der TU Clausthal
    1994 - 2000:   Mitglied im Senat der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg
    seit 1994:       Studiendekan der Fakultät für Verfahrens- und Systemtechnik
Presse
Für Prozesse in Drehrohröfen, Schachtöfen, Tunnelöfen, Rollenöfen und zur Intensivkühlung von Metallen beim Härten und beim Strangguss werden mathematische Modelle erstellt. Mit diesen werden Möglichkeiten zur Energieeinsparung und zur Produktoptimierung entwickelt. An vielen Versuchsanlagen werden die Modelle validiert.

Letzte Änderung: 29.11.2017 - Ansprechpartner:

Sie können eine Nachricht versenden an: Webmaster
Sicherheitsabfrage:
Captcha
 
Lösung: