Magdeburger Triathlon-Club dominierte diesjährigen Uni-DAK-Triathlon

Trotz Schafskälte und Sturmböen


Noch am Vorabend hätte man vermuten können, dass der diesjährige Uni-DAK-Triathlon beste Bedingungen vom Wetter her für die Triathleten bieten würde. Jedoch traf die Prognose der Wetterfrösche in diesem Jahr völlig zu und so startete der Tag mit kräftigem Wind und empfindlich kühlen Temperaturen.
Die widrigen Bedingungen verlangten Aufbauteam und Helfern beim Aufbau der Strecken und technischen Geräte alles ab, um den Wettkämpfern am Nachmittag gute organisatorische Voraussetzungen bieten zu können. Rund 300 mutige Triathleten ließen sich vom Wetter nicht beirren und starteten zum bereits 22. in der Geschichte des Uni-Triathlons.

Für Duathlon entschieden

15.30 Uhr wurde das Kinderfeld auf die Strecke geschickt. Hier hatte das Kampfgericht entschieden, den Wettbewerb in einen Duathlon (Laufen-Radfahren-Laufen) umzuwandeln um die Gesundheit der Kinder nicht zu gefährden. Den damit zum ersten Mal ausgetragenen Kinder-Uni-DAK-Duathlon dominierte bei den Jungen Johannes Schmidt vom Radclub Lostau, der in einer Endzeit von knapp 18 Minuten gewann. Bei den Mädchen siegte ebenso souverän Marie Weinmann vom Genthiner Radsportclub.
Die Triathleten des Hauptwettkampfes wurden vom Rektor, Prof. Klaus Erich Pollmann, um 18.20 Uhr mit der ersten Disziplin Schwimmen auf die Strecke geschickt, gefolgt von 28km Radfahren und einer Runde Laufen von 6 km um den Barleber See.

Diesmal wurde aufgrund des großen Starterfeldes in drei Wellen gestartet, so dass es bis zum Schluss spannend blieb und sich erst spät entschied, wer gewonnen hatte.
Kurz vor 20 Uhr stand der Sieger fest. Jörg Röver vom Magdeburger Triathlon-Club konnte sich in einem packenden Finisch knapp vor seinen Teamkollegen Karsten Bombach und Thomas Röver durchsetzen. Insgesamt dominierte in diesem Jahr der Magdeburger Triathlon-Club bei den Männern die Veranstaltung, was wohl an den intensiven Vorbereitungen lag.
Bei den Frauen gab es keine derartige Dominanz eines Teams. Hier gelang Ines Estedt vom SC Neubrandenburg ein relativ ungefährdeter Sieg vor Franziska Tiex vom USC Magdeburg und Catherine Wegener vom USV Halle Adreika Team.

Der USC Magdeburg konnte auch in diesem Jahr wieder mit einem starken Team auftrumpfen und holte sich in den Altersklassenwertungen zahlreiche Titel. So gewannen Steve Hellman, Franziska Tiex und Sebastian Gutsche in ihren Altersklassen.

Die ewige Bestenliste des Uni-DAK-Triathlons, die seit 1990 geführt wird, führt weiterhin Christian Gramm vom Magdeburger Triathlon-Club an, der in diesem Jahr auf Rang 4 einkam und damit seine Führungsansprüche in der Hall of Fame untermauerte.
Bei den Frauen führt hier weiterhin Sabine Willberg vom VLG 1991 Magdeburg, die auch wieder einen hervorragenden 5. Platz belegte.
Michael Kauert

 

Letzte Änderung: 30.03.2016 - Ansprechpartner: Webmaster