Magdeburger Studententage 2009

Man darf gespannt sein!


Vielen ist es bekannt - das Studentenwerk hat den Auftrag, die studentische Kultur zu fördern. Das Studentenwerk Magdeburg nimmt diesen Auftrag gerne an und hat eine Plattform gefunden, um studentische Kunst, Kultur und Bewegung zu fördern - die Magdeburger Studententage. Katrin Behrens, Mitarbeiterin für Öffentliches & Kultur im Studentenwerk Magdeburg, organisiert das Programm der Magdeburger Studententage. Uni-Report sprach mit ihr.

Wann werden die Magdeburger Studententage 2009 stattfinden?
In diesem Jahr gehen die Magdeburger Studententage in die 14. Runde und sind inzwischen zu einer 14-tägigen Veranstaltungsreihe herangewachsen. Sie finden vom 3. bis 17. Juni statt. Traditionell beginnen sie am ersten Mittwoch im Juni mit dem Campusfest auf dem grünen Campus Herrenkrug der Hochschule Magdeburg-Stendal und klingen am dritten Mittwoch mit dem spektakulären Sommernachtsfest des Rektorats und des Sportzentrums der Otto-von-Guericke-Universität aus.

Welche Programm-Höhepunkte erwarten den Besucher der Studententage?
Bewusst versuchen wir die großen Veranstaltungen quantitativ einzuschränken, deshalb gibt es die drei großen Meilensteine Campusfest der Hochschule als Auftakt, die Beachparty an den Elbwiesen in der Mitte und das Sommernachtsfest des Sportzentrums als glänzenden Abschluss. Dazwischen gilt es das Programm mit kleinen, aber feinen Darbietungen zu spicken.

Worauf darf man sich im Einzelnen freuen?
In diesem Jahr besteht ein großes Interesse von studentischen Theatergruppen, ihre Stücke aufzuführen. Es gibt beinahe zu wenig Auftrittstermine! Auf jeden Fall mit dabei sind die Theatergruppe 'Der Schrank' mit einem russischen Stück in deutscher Sprache, die Theatergruppe 'Volles Haus' mit einem Stück von Horvarth aus den 1930ern, die 'English Theatre Company' mit einem Stück in englischer Sprache. Zum zweiten Mal vertreten ist das 'Tristanprojekt' mit einem Stück in mittelhochdeutscher Sprache. Die Gruppe hat den Namen der ersten Aufführung aus dem letzten Jahr beibehalten und widmet sich nun auch wieder großer mittelalterlicher Literatur. Es gilt allerdings auch, einen Titel zu verteidigen, denn das 'Tristanprojekt' wurde mit dem Jugend-Kultur-Förderpreis 2008 ausgezeichnet.
Musikalisch und sportlich, kreativ und informativ, international und kommunikativ wird das Programm sein. Zum ersten Mal wird es ein Kinderfest geben, auch einige Wettbewerbe werden wieder ausgelobt.

Vielen Dank für das Gespräch.

 

Letzte Änderung: 30.03.2016 - Ansprechpartner: Webmaster