Ferienkurs

Spache erlernen und anwenden


40 Studierende waren im August 2008 zum 29. Hochschulferienkurs nach Magdeburg gekommen, um die deutsche Sprache zu erlernen und sich mit der deutschen Kultur vertraut zu machen. Die Studierenden aus Großbritannien, Russland, der Ukraine, Armenien, Kasachstan, Estland, Polen, den USA, Chile, Spanien, China, Japan, Thailand, Uganda, Syrien und Frankreich haben insbesondere das Bundesland Sachsen-Anhalt näher kennengelernt. Organisiert wurde der Kurs vom Sprachenzentrum.

Vormittags erfolgte der Sprach- und Phonetikunterricht in kleineren, niveaugestaffelten Lerngruppen. Nachmittags besuchten die Teilnehmer gemeinsam eigens für sie zusammengestellte Vorträge. Für das selbstständige Üben und Vertiefen des Unterrichtsstoffes konnten die Studierenden die Mediothek, ausgestattet mit spezieller Sprachlernsoftware, nutzen. Ein Besuch des Doms zu Magdeburg, des Klosters Unser Lieben Frauen, des Otto-von-Guericke-Museums in der Lukasklause, des Landesfunkhauses des MDR oder des Jahrtausendturms im Elbauenpark vertiefte das landeskundliche Wissen. Darüber hinaus gab es für die Studierenden ganztägige Exkursionen nach Potsdam, Leipzig und in den Harz.

Die Kursteilnehmer wurden außerhalb der Unterrichtszeiten durch Studierende der Universität betreut. Diese organisierten verschiedene Freizeitangebote wie z.B. ein Beachvolleyballturnier, Badeausflüge oder den Besuch von Studentenclubs am Wochenende. Neben dem Sprachtraining brachten diese gemeinsamen Unternehmungen den Gästen vor allem das Magdeburger Studentenleben etwas näher und machten sie mit deutschen Studierenden bekannt.
Ines Perl

Letzte Änderung: 30.03.2016 - Ansprechpartner: Webmaster