ZBBS

11. Bundesweiter Methodenworkshop zur qualitativen Bildungs- und Sozialforschung

Lebendige Forschungswerkstatt


Den inzwischen 11. Bundesweiten Workshop zur qualitativen Bildungs-, Beratungs- und Sozialforschung hat das Zentrum für qualitative Bildungs-, Beratungs- und Sozialforschung (ZBBS) Anfang Februar 2008 an der Universität ausgerichtet. Der Methodenworkshop wurde unter der Schirmherrschaft des ZBBS von Kathrin Hirschmann organisiert und von der Hans-Böckler-Stiftung gefördert. Im Laufe der vergangenen elf Jahre hat sich der Magdeburger Methodenworkshop zu einer bundesweit bekannten und international frequentierten Forschungswerkstatt entwickelt.

Nach dem die über 300 Teilnehmer während des Eröffnungsplenums vom Sprecher des ZBBS, Prof. Winfried Marotzki, begrüßt wurden, hatten sie erstmalig in 15 verschiedenen Arbeitsgruppen die Möglichkeit, gemeinsam mit namhaften, bundesweit anerkannten und erfahrenen Wissenschaftlern am Material von 60 individuellen Forschungsprojekten zu arbeiten, voneinander zu lernen und sich auszutauschen.

Gemeinsam und kritisch einem Ergebnis genähert

Ein weiteres Novum bestand in diesem Jahr darin, dass es neben Professoren aus dem Bundesgebiet Nachwuchswissenschaftler aus England, Österreich, der Schweiz, der Ukraine und Polen nach Magdeburg gezogen hatte, um als passiv Teilnehmende eine Forschungswerkstatt zu besuchen. Insbesondere Promovierende, Habilitierende und Studenten, die sich auf ihre Qualifikationsarbeit vorbereiten, zeigten reges Interesse an der gemeinsamen Forschungspraxis. Experten sprechen hier von einer lebendigen Forschungsgemeinschaft, die aus der Erfahrung der Professoren profitierend, den naiven Blick der Novizen respektierend in einem diskursiven Prozess methodisch kontrolliert an Datenmaterial arbeitet. Gemeinsam und kritisch wird sich einem Ergebnis genähert, welches den Forschungsprozess fördert und die Nachwuchswissenschaftler zur Reflektion ermuntert.

Neben der gemeinsamen Arbeit am Material sowie der Reflexion und Erprobung qualitativer Forschungsmethoden bietet der Workshop die Möglichkeit, sich innerhalb der Forschungsgemeinschaft zu vernetzen. Das jährlich stattfindende, gemeinsame Abendessen im BKS-Tagungszentrum hat ebenfalls dazu beigetragen. Hier wurden in entspannter Atmosphäre Kontakte geknüpft und Verabredungen zur weiteren gemeinsamen Arbeit getroffen.
Schon jetzt wurden positive Rückmeldungen bezüglich der Organisation des Workshops und der inhaltlichen Ausrichtung der Beiträge verzeichnet.
Auf Grund der hohen Resonanz wird der 12. Magdeburger Methodenworkshop am 06./07. Februar 2009 in ähnlichem Format stattfinden.

Neben der Ausrichtung des Workshops ist das ZBBS Herausgeber der Zeitschrift für qualitative Forschung (ZQF), bietet den viersemestrigen Promotionsstudiengang "Qualitative Bildungs- und Sozialforschung" an, gibt eine Buchreihe unter dem Thema: Studien zur qualitativen Bildungs-, Beratungs- und Sozialforschung heraus und betreut die Mailingliste Biographieforschung.
Weitere Informationen zum Zentrum für Bildungs-, Beratungs- und Sozialforschung sind auf der Homepage www.zbbs.de zu finden.
Maria Kondratjuk, Kathrin Hirschmann

 

Letzte Änderung: 30.03.2016 - Ansprechpartner: Webmaster