Land fördert die besten Promovierenden der Universität

21.09.2016 -  

24 herausragenden Absolventinnen und Absolventen der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg wurde in diesem Jahr ein Landesgraduiertenstipendium zur Förderung ihrer weiteren wissenschaftlichen Arbeit verliehen. Die Prorektorin für Studium und Lehre der Universität, Prof. Dr. Franziska Scheffler, übergab den jungen Wissenschaftlern und Wissenschaftlerinnen die Stipendienurkunde. Mit Landesmitteln werden sie bei der Anfertigung ihrer Promotion an den Fakultäten für Maschinenbau (5), Humanwissenschaften (4), Mathematik (3), Elektrotechnik und Informationstechnik (3), Informatik (3) sowie Verfahrens- und Systemtechnik, Wirtschaftswissenschaft und Naturwissenschaften (je 2) finanziell unterstützt. Neun der geförderten Nachwuchswissenschaftlerinnen und –wissenschaftler sind internationale Absolventen. Sie kommen aus der Ukraine, China, der Russischen Föderation, Indien, Weißrussland und Palästina.

Landesgraduiertenförderung 2016 OVGU (c) Sarah Wilke
Bastian Druschinski, Anastasiia Zbandut, Alexander Dockhorn, Josephine Jellen, Prof. Dr. Franziska Scheffler, Yang Li, Michael Winkler, Eugen Kuksa, Akhil Kanthamneni, Zhengkun Liu (vorn v. li. n. re.) Eric Heppner, Eric Glende, Olha Popovych, Julia Saborowski, Sabine Symanowski, Samuel Voß, Benjamin Peters, Prof. Dr. Abdolkarim Sadrieh (hinten v. li. n. re.)

„Wir freuen uns über die hohe Anzahl an Stipendiatinnen und Stipendiaten – insbesondere mit internationalem Background! Mit dem Landesgraduiertenstipendium haben wir eine hervorragende Möglichkeit, hochqualifizierte wissenschaftliche Nachwuchskräfte an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg zu halten und qualitätsgesichert zur Promotion zu begleiten“, unterstreicht Prorektorin Prof. Franziska Scheffler. „Sachsen-Anhalt gehört zu den wenigen Bundesländern, die auf diese Weise unabhängig von strukturierten Promotionsprogrammen exzellenten Bewerbern eine wissenschaftliche Promotion zu einem individuell ausgewählten Thema ermöglicht.“

An der Universität Magdeburg gibt es derzeit mehr als 900 immatrikulierte Promovierende, 46 von ihnen werden zur Zeit durch das Land Sachsen-Anhalt gefördert. Ziel der seit 1992 bestehenden Landesinitiative ist es, herausragend begabte Hochschulabsolventen, die an einer Hochschule des Landes promovieren möchten, zu ermuntern, ihre Karriere in Sachsen-Anhalt fortzusetzen. Die Stipendiatinnen und Stipendiaten werden von den jeweiligen Hochschulen selbst ausgewählt. Die Förderdauer beträgt seit dem 4. Februar 2016 nach der Neuzulassung drei Jahre. Sie erhalten monatlich eine Förderung von 1.100 Euro.

 

Bilder zum Download:

Bild 1 // Quelle: Sarah Wilke/Universität Magdeburg // Bildunterschrift: Bastian Druschinski, Anastasiia Zbandut, Alexander Dockhorn, Josephine Jellen, Prof. Dr. Franziska Scheffler, Yang Li, Michael Winkler, Eugen Kuksa, Akhil Kanthamneni, Zhengkun Liu (vorn v. li. n. re.) Eric Heppner, Eric Glende, Olha Popovych, Julia Saborowski, Sabine Symanowski, Samuel Voß, Benjamin Peters, Prof. Dr. Abdolkarim Sadrieh (hinten v. li. n. re.)

 

Letzte Änderung: 23.03.2017 - Ansprechpartner: Katharina Vorwerk