Wissenschaftler kuratieren Sonderausstellung „750 Jahre Stadtrecht Aschersleben“

01.06.2016 -  

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler vom Lehrstuhl für mittelalterliche Geschichte der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg haben eine ungewöhnliche Schau über die älteste Stadt des Landes Sachsen-Anhalt konzipiert und kuratiert. Gemeinsam mit der Aschersleber Kulturanstalt und der Stadt Aschersleben werden die Historiker die Sonderausstellung „750 Jahre Stadtrecht Aschersleben – Die Geschichte der Stadt von ihrer Ersterwähnung bis zum Stadtrecht“ am 12. Juni 2016 im Museum der Stadt feierlich eröffnen.

Im Ratssaal des Rathauses findet dazu ab 11.00 Uhr eine Festveranstaltung statt, auf der der Mittelalterexperte der Universität Magdeburg, Prof. Dr. Stephan Freund, mit seinem Vortrag „Wege, Waren, Rechte - Ascherslebens Weg zur Stadtrechtsverleihung“ in das Thema einführen wird.

 

WAS: Ausstellungseröffnung „750 Jahre Stadtrecht Aschersleben – Die Geschichte der Stadt von ihrer Ersterwähnung bis zum Stadtrecht“
WANN: 12. Juni bis 31. Juli 2016, Eröffnungsveranstaltung 11.00 Uhr
WO: Museum Aschersleben, Markt 21, 06449 Aschersleben

Die Eröffnungsveranstaltung ist nicht öffentlich, Vertreter der Medien sind jedoch herzlich zur Berichterstattung eingeladen.

Die Sonderschau bettet die Stadt Aschersleben in den geschichtlichen und naturräumlichen Kontext ein, zeigt anschaulich ihre Einbindung in das Wegenetz der Zeit, schildert die Zeit Albrechts des Bären und der Askanier, präsentiert historische Urkunden, Werkzeuge und zeitgeschichtliche Funde und macht Besucherinnen und Besucher mit städtischem Leben und Recht im Hochmittelalter vertraut.

1266 verleiht Heinrich II. Graf von Aschersleben aus dem Geschlecht der Askanier dem Ort das Stadtrecht. Das bedeutete neben dem Handels- und Strafrecht insbesondere Freiheit ihrer Bürger, freien Grundbesitz und freies Erbrecht. „Es ist der Höhepunkt auf dem Weg der Stadtwerdung Ascherslebens“, so der Professor für Mittelalterliche Geschichte Stephan Freund. „Aber welche Entwicklung nahm der Ort Aschersleben in den Jahrzehnten zuvor, wer waren eigentlich die Askanier, welche Handels- und Verkehrswege prägten diesen Landstrich und ließen ihn schließlich zu einem bedeutenden Ort werden? Eine spannende Zeit, die es zu entdecken gilt.“

Kontakt für die Medien: Prof. Dr. Stephan Freund, Professor für Mittelalterliche Geschichte an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, Fakultät für Humanwissenschaften, Fachdisziplin Geschichte, Tel.: +49 391 67-56614, E-Mail: stephan.freund@ovgu.de

 

Letzte Änderung: 13.04.2017 - Ansprechpartner: Katharina Vorwerk