Was brauchen Frauen für eine Karriere in der Wissenschaft?

06.04.2016 -  

Mit einem ungewöhnlichen Format sollen junge Frauen an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg für eine Karriere in der Wissenschaft fit gemacht werden. Auf der sogenannten Ladies Night for Women in MINT an der Fakultät für Verfahrens- und Systemtechnik am 19. April 2016 können interessierte Nachwuchswissenschaftlerinnen Netzwerke knüpfen, ihre Chancen einer wissenschaftlichen Karriere in den MINT-Fächern Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik ausloten, aber auch über Möglichkeiten erfahren, mit den Herausforderungen und Schwierigkeiten, die eine Karriere in der Wissenschaft mit sich bringt, umzugehen. Dazu gehören nicht zuletzt Planungsunsicherheiten und die Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Die Dorothea-Erxleben-Gastprofessorin, Dr. rer. nat. habil. Dana Zöllner von der Universität Magdeburg, die Nachwuchswissenschaftlerin Dr. Tanja Vidakovic-Koch vom Max-Planck-Institut Magdeburg und die Betriebsassistentin Julia Krahl vom Unternehmen Credit Solvay GmbH Bernburg werden über ihren beruflichen Werdegang sprechen, ihre unterschiedlichen Erfahrungen weitergeben und aktuelle Forschungsschwerpunkte vorstellen.

 

FVST-LadiesNight im April 2016_Seite_1

 

WAS: Veranstaltungsreihe Ladies-Night for Women in MINT zum Thema „Karriere individuell gestalten“
WANN: 19. April 2016, ab 17.30 Uhr Einlass, ab 18.00 Uhr Vorträge, anschließend Markt der Möglichkeiten
WO: Max-Planck-Institut, Sandtorstr. 1, 39106 Magdeburg

Beim anschließenden Markt der Möglichkeiten stellen sich u.a. das Graduiertenkolleg der Universität Magdeburg, die Graduate School der Universität Magdeburg, das Career Center, die International Max-Planck-Research-School sowie exzellente Wissenschaftlerinnen und Preisträgerinnen aus den technisch-naturwissenschaftlichen Bereichen der Universität Magdeburg vor. Als wichtige Ansprechpartner vor Ort werden außerdem das Familienbüro, der Psychosoziale Dienst des Studentenwerkes, das Büro für Gleichstellungsfragen, die Koordinierungsstelle Frauen- und Geschlechterforschung LSA und Vertreter von MentorInnenprogrammen zur Verfügung stehen.

Das Familienbüro hat für Teilnehmerinnen der Veranstaltung eine Kinderbetreuung organisiert. Voranmeldungen für die Veranstaltung sowie das Betreuungsangebot bis zum 15. April via Mail unter fvst-ladies-night@ovgu.de.

Weitere Informationen unter www.vst.ovgu.de

 

Ansprechpartnerin: Nicole Vorhauer, wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Fakultät für Verfahrens- und Systemtechnik, Lehrstuhl Thermische Verfahrenstechnik der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg , E-Mail: nicole.vorhauer@ovgu.de, Tel.: 0391 67-51684

 

Letzte Änderung: 18.04.2017 - Ansprechpartner: Katharina Vorwerk