Berufsbegleitender Zertifikatskurs "Projektmanagement"

02.09.2013 -  

Zum Wintersemester 2013/2014 startet am Institut für Betriebspädagogik der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg (OVGU) wieder der berufsbegleitende Zertifikatskurs „Projektmanagement“. Mit einem Infoabend stellen die Kursverantwortlichen am 05. September 2013 allen Interessenten Aufbau und Ablauf des Zertifikatskurses vor. Die Ausbildung zum Projektmanager zielt darauf ab, professionell Projekte zu planen, durchzuführen und steuern zu können.

 

WAS: Informationsabend zum berufsbegleitenden Zertikfikatskurs „Projektmanagement“ an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg
WANN: 05. September 2013, 18.00 Uhr
WO: Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, Gebäude 40, Zschokkestraße, Raum 026

Seit dem Juni 2013 nimmt die Universität Anmeldungen für das Wintersemester 2013/14 entgegen. Der Bewerbungsschluss ist der 15. September 2013.

Generelles Ziel dieser Ausbildung ist die wissenschaftliche Qualifizierung zu Projektmanagern, die über professionelle Handlungsstrategien verfügen, Innovationsfähigkeit besitzen und Schnittstellenpositionen erfolgsorientiert besetzen können. Im Zertifikatskurs werden neben den Theorien und Methoden bereits erste Handlungskompetenzen erworben. Jedoch soll neben dem Erwerb der Handlungskompetenz besonders auch die Sozialkompetenz der zukünftigen Projektmanager unterstützend trainiert werden. Unter der Leitung von Prof. Dr. Michael Dick vom Institut für Berufs- und Betriebspädagogik lernen die Studierenden auf dem Niveau der internationalen IPMA-Standards. Der Zertifikatsstudiengang steht für eine Ausbildung zum „projekt:PROFI“. Nähere Informationen sind auf der Internetseite www.projektprofi.org zu finden oder bei der Verantwortlichen für den Studiengang, Diana Nikolaus, Tel.: 0391 67-56737, Mail: , zu erfahren.

 

Ansprechpartnerin:
Diana Nikolaus, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, Institut für Berufs- und Betriebspädagogik, Tel. 0391 67-56737, E-Mail:

 

Letzte Änderung: 30.03.2016 - Ansprechpartner: Katharina Vorwerk