Schüler erfinden mit Uni-Wissenschaftlern intelligente Kleidung

15.08.2013 -  

Vom 19. bis 23. August 2013 wird die Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg (OVGU) wieder ein Gründungs- und Technikcamp für Schülerinnen und Schüler anbieten. Gemeinsam mit der Hochschule Harz werden Wissenschaftler der Fakultät für Informatik der Uni Magdeburg den Teilnehmern das zukunftsträchtige Thema Smart Textiles, intelligente Kleidung, nahebringen.

Dabei geht es um eine einzigartige Technik, die es ermöglicht, dass Kleider und Taschen auf ihre Träger und deren Umwelt reagieren, z.B. bei Temperaturänderungen, Bewegung oder Geräuschen. Vom Heizschal über motivierende Sportsachen bis hin zur Reisetasche, die sich beschwert, wenn sie auf das Gepäckband geworfen wird, sind der Fantasie dabei keine Grenzen gesetzt. Nebenbei testen die Jugendlichen Innovationen, wie z.B. ein Energiefahrrad und einen Flugroboter.

Um den Jugendlichen die komplexe Thematik zu vermitteln, hat das Team von ego. tech-on der Uni Magdeburg ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt. Nach der Ankunft in Wernigerode am Montag, haben die Schülerinnen und Schüler bei Lagerfeuer und Musik Gelegenheit, sich kennenzulernen. Am Dienstag gibt es an der Hochschule Harz eine Einführung in das Thema Mode und Design, einen Workshop zur Ideenfindung und erste Einblicke in die Technik, mit der die Schülerinnen und Schüler in den darauf folgenden Tagen ihre eigenen Smart Textiles herstellen werden. Anschließend haben sie Gelegenheit, ihre Ideen zu verwirklichen, werden unter Anleitung von Experten selbst konstruieren und programmieren.

Abseits der Workshops erwartet die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein abwechslungsreiches Freizeitangebot mit Nachtwanderung und Schülerdisco. Zum Abschluss hat das Team von ego. tech-on-Jungunternehmer zu einem Kaminabend eingeladen, bei dem diese von ihren Gründungs-Erfahrungen berichten und alle Fragen der Camp-Teilnehmer beantworten.

 

Ego.tech-on

Das Projekt ego. tech-on hat sich zum Ziel gesetzt, naturwissenschaftlich- und technikinteressierte Jugendliche für die Gründung einer eigenen Internet-, Software- oder Hightech-Firma in Sachsen-Anhalt zu begeistern. Angesprochen werden Schüler/-innen ab der 8. Klasse in Gymnasien oder Sekundarschulen aus ganz Sachsen-Anhalt.

Seit 2011 organisiert das Team um Prof. Edgar Nett, Manuela Kanneberg und Christian Zöllner mehrmals jährlich Camps für Jugendliche ab 12 Jahren, bei denen die Mädchen und Jungen praxisnah Einblicke in die Arbeit von Unternehmern erhalten und technische Innovationen kennenlernen. Als Teilprojekt der ego.-Existenzgründungsoffensive vermittelt ego.tech-on Unternehmergeist und technische Innovationen an Schülerinnen und Schüler. Ziel ist es, die Mädchen und Jungen zu ermutigen, sich nach der Schule oder dem Studium mit einer eigenen Idee in Sachsen-Anhalt selbstständig zu machen.

Im Rahmen des Projektes werden Workshops veranstaltet, die den Jugendlichen Know-how zur Unternehmensgründung sowie Kontakte zur Wirtschaft und Einblicke in Hightech vermitteln. In lockerer Atmosphäre gibt es Workshops und Vorträge zum Thema "Selbstständigkeit als Berufsziel", kombiniert mit Freizeitaktivitäten.

Mehr Informationen unter www.ego-tech-on.de/

Ansprechpartnerin:
Dipl.-Ing. Manuela Kanneberg, Fakultät für Informatik, Tel.: 0391 67-18504, E-Mail:


Letzte Änderung: 30.03.2016 - Ansprechpartner: Katharina Vorwerk