OVGU baut Internationalisierung von Studiengängen aus

17.04.2013 -  

An der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg (OVGU) und der Technischen Universität Sofia wird es ab kommendem Wintersemester gemeinsame Informatik-Studiengänge geben. Durch die intereuropäische Vernetzung und Kooperation baut die OVGU die Internationalisierung ihrer Studiengänge aus und stärkt die Wissenschafts- und Hochschulstandorte.

Heute, am 17. April 2013, haben die Prorektorin für Studium und Lehre der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, Prof. Franziska Scheffler, und der Rektor der Technischen Universität Sofia, Prof. Marin Hristov, einen Kooperationsvertrag zur Einrichtung gemeinsamer Bachelor- und Masterstudiengänge zwischen der Fakultät für Informatik der OVGU und der Fakultät für deutsche Ingenieur- und Betriebswirtschaftsausbildung der Technischen Universität Sofia unterschrieben.

Weitere renommierte Kooperationspartner in diesem, durch den Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) geförderten, Austauschprogramm sind das Karlsruhe Institute of Technology (KIT) sowie die Technische Universität Braunschweig.

Bei der Vertragsunterzeichnung waren der bulgarische Botschafter in Deutschland, Radi Dragnev Naidenov, sowie der bulgarische Honarkonsul, Ralf Hesse, zugegen. Die bulgarische Delegation weilt anlässlich des Antrittsbesuches des Botschafters in Sachsen-Anhalt.

Mit der Einrichtung sogenannter Doppelabschlüsse erhalten Studierende, nach erfolgreicher Absolvierung eines Semesters an der Partnerhochschule, den Bachelor- oder Masterabschluss von beiden Universitäten. Die Studierenden verbringen somit mindestens ein Semester im regulären Lehrbetrieb der Partnerhochschule und legen dort auch die entsprechenden Prüfungen ab.

Neben den doppelten Studienabschlüssen werden künftig beide Fakultäten auch gemeinsame Promotionen durchführen.

Die Fakultät für deutsche Ingenieur- und Betriebswirtschaftsausbildung (FDIBA) wurde bereits 1990 als Gemeinschaftsprojekt zwischen den Regierungen Deutschlands und Bulgariens gegründet. „Die Auswahl des Hochschulstandortes Magdeburg als zukünftiger Partner beruht - neben dem guten Ruf - auf der Deckungsgleichheit der derzeitigen Studienangebote sowie des modularen Studiumsaufbaus. Und, nicht zuletzt, konnten Dozenten der FDIBA bereits positive Erfahrungen während ihres eigenen Studiums in Magdeburg sammeln“, so Informatikprofessor und Projektleiter Graham Horton.

Beginnend mit dem kommenden Wintersemester werden in Magdeburg ca. 25 Bachelor- und 8 Masterstudierende erwartet.

 

Ansprechpartnerin:
Dr. Carola Lehmann, Referentin des Dekans der Fakultät für Informatik, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, Tel.: 0391 67-58871, E-Mail: carola.lehmann@ovgu.de


Letzte Änderung: 30.03.2016 - Ansprechpartner: Katharina Vorwerk