Wie vernetzt sind Wissenschaft und Wirtschaft?

30.05.2012 -  

Wie das regionale Innovationspotenzial durch eine engere Vernetzung von Wissenschaft und Wirtschaft nachhaltig gestärkt werden kann, untersuchen Wissenschaftler am Lehrstuhl für Entrepreneurship der Fakultät für Wirtschaftswissenschaft an der Otto-von-Guericke Universität Magdeburg (OVGU). Das zweijährige Forschungsprojekt Pro-Active Science Transfer (ProST) finanzieren in Höhe von insgesamt 250.000 Euro die Europäische Union, das Land Sachsen-Anhalt sowie die OVGU. Bereits seit mehr als zehn Jahren ist der Lehrstuhl Entrepreneurship von Professor Matthias Raith als Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Wirtschaft aktiv und betreute in den vergangenen Jahren erfolgreich eine Vielzahl von Gründungsvorhaben aus den Hochschulen des nördlichen Sachsen-Anhalt.

Innovation ist ein Motor der Wirtschaft, sichert Arbeitsplätze und ist ein wichtiger Baustein der wirtschaftlichen Stabilität eines Landes. Sachsen-Anhalts Wirtschaft besteht nach Angaben der Statistischen Ämter des Bundes und der Länder zu mehr als 97 Prozent aus Mikro- und Kleinunternehmen. Aufgrund ihrer Unternehmensgröße besitzen sie zumeist keine internen Forschungs- und Entwicklungskapazitäten. Um die Innovationskraft und damit die Leistungsfähigkeit der Unternehmen zu stärken, obliegt Hochschulen und Forschungsinstituten im Land die Grundlagenforschung und angewandte Forschung als Ausgangspunkt für den Forschungs- und Entwicklungsprozess.

Das Projekt Pro-Active Science Transfer untersucht die Ursachen zu geringer Forschungs- und Entwicklungsintensität von regionalen Unternehmen und formuliert Gestaltungsansätze zum Wissens- und Technologietransfer aus Sicht der Hochschule sowie der regionalen Wirtschaft. Aus den Untersuchungsergebnissen zweier wissenschaftlicher Befragungen an der Universität Magdeburg sowie der regionalen Unternehmen im Großraum Magdeburg werden Handlungsempfehlungen erarbeitet, um zukünftig Wissenstransferpotenziale besser nutzen zu können. Dazu arbeitet das Projektteam u.a. mit der IHK Magdeburg und der Landeshauptstadt Magdeburg zusammen.

Kontakt:
Anja Jennerjahn, Lehrstuhl Entrepreneurship der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, Telefon: 0391 67-18411, E-Mail: , Homepage: www.interaktionszentrum.de

 

Letzte Änderung: 30.03.2016 - Ansprechpartner: Katharina Vorwerk