Sanierung und Hörsaal-Neubau auf dem Magdeburger Universitätscampus

18.07.2011 -  

Auf dem Campus der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg (OVGU) werden die Studienbedingungen für Tausende Studierende verbessert. Noch in diesem Jahr wird damit begonnen, das Gebäude 40 der Fakultät für Geistes-, Sozial- und Erziehungswissenschaften in der Zschokkestraße grundlegend zu sanieren.


Bis 2013 werden dann insgesamt 7200 m² Lehr- und Forschungsfläche saniert und umgebaut. Zusätzlich entsteht auf dem Campus ein Hörsaalneubau für 300 Personen.

Bei der Sanierung wird das Gebäude in den Rohbauzustand versetzt und sämtliche Fenster und Türen, die Sanitäranlagen, die Heizungs- und Elektroinstallation, Brandschutzeinrichtungen, die komplette Wärmedämmung incl. Fassadengestaltung, die Gestaltung der Büro-, Labor- und Seminarräume sowie neue Laborräume für aktuelle Lehr- und Forschungsaufgaben erneuert bzw. geschaffen.

Die Gesamtkosten für die Baumaßnahme betragen 21,4 Mio. Euro und werden zu 25 Prozent durch das Land und zu 75 Prozent durch die EU finanziert.

Bereits zu Beginn des Jahres wurde auf dem Campusgelände Zschokkestraße das neue Lehr- und Forschungsgebäude der Sportwissenschaft eröffnet. Die 1.600 Quadratmeter hochmoderne Multifunktionssporthalle ist auf die international anerkannte Ausbildung und Forschung des Instituts für Sportwissenschaft zugeschnitten und in dieser Form einmalig in Sachsen-Anhalt. In den Neubau wurden rund 4,7 Millionen Euro investiert.

An der Fakultät für Geistes-, Sozial- und Erziehungswissenschaften sind zur Zeit über 3600 Studierende in über 20 Studiengängen immatrikuliert.

Ansprechpartner: Detlef Göthe, Dezernent Technik und Bauplanung der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, Tel.: 0391-67-56099, E-Mail:

Letzte Änderung: 30.03.2016 - Ansprechpartner: Webmaster